Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Stadt zieht zufriedene Halbzeit-Bilanz

Frauenfußball-WM Stadt zieht zufriedene Halbzeit-Bilanz

Halbzeitbilanz bei der Frauen-Fußball-WM – und die fällt in Wolfsburg überaus positiv aus. „Große Euphorie, tolle Spiele in der Arena und eine volle Fanmeile“, freut sich Dennis Weilmann, Leiter des Wolfsburger WM-Büros.

Voriger Artikel
DFB-Stars: Fitmachen in Wolfsburg
Nächster Artikel
Birgit Prinz bricht ihr Schweigen

Public Viewing: Die Fanmeile in der Fuzo kommt bisher prima an.

Quelle: Photowerk (bas)

Gemeinsam mit Frank Hagemann zog Weilmann gestern die kleine lokale Zwischenbilanz. „Wir sind mehr als zufrieden“, sagen beide. Die Arena sei bei den vier Spielen zu 90 Prozent ausgelastet, auf der Fanmeile habe man bisher 35.000 Besucher gezählt. 2500 WM-Shirts und 1600 Schals wurden verkauft, 2500 Blumenketten, 1500 Armbänder und 5000 schwarz-rot-goldene Fahnen beim Public Viewing der deutschen Spiele verteilt.

Das soll am Samstag zur Viertelfinal-Partie gegen Japan (20.45 Uhr) seinen Höhepunkt erleben – die Stadt rechnet mit wenigstens 4000 Fans in der Fuzo und stellt auf der Bühne einen zusätzlichen Großfernseher auf. Die Arena ist seit langem ausverkauft.

Auch über die vielen internationalen Fußballfans und Medienvertreter freut sich die Stadt, Weilmann: „Wolfsburg stellt sich auf der weltweiten Bühne dar, das ist ein enormer Imagegewinn.“ Zumal die Einschaltquoten alle Erwartungen

Neben dem Fußball kommt auch das Unterhaltungsprogramm auf der Fanmeile und im WM-Cafe prima an. Gestern ging es weiter mit Country-Musik von Lynn & George sowie Pantomime. Heute verwandelt sich die Fanmeile von 11 bis 18 Uhr beim Kids Day in eine einzige großen Spiellandschaft

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.