Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Morgen steigt das WM-Finale

Frauenfußball-WM Morgen steigt das WM-Finale

Wolfsburg als Nabel der Frauenfußball-Welt? Die Arena im Allerpark hat mit dem deutschen Scheitern im Viertelfinale nicht nur die Sensation der WM erlebt, Wolfsburg hat auch schon den neuen Weltmeister gesehen!

Voriger Artikel
VfL-Frauen 1:6 gegen Weyhausen
Nächster Artikel
WM-Finale: Wolfsburger fiebern mit

Zum dritten Mal Weltmeister? Rachel Buehler (l.) und die USA unterlagen in Wolfsburg gegen Schweden, stehen heute aber im Finale.

Das Endspiel steigt morgen (20.45 Uhr) in Frankfurt – die USA können als erste Mannschaft zum dritten Mal Weltmeister werden, Überraschungs-Gegner Japan steht erstmals in einem WM-Finale. Und als einziger Spielort des Turniers hatte Wolfsburg die beiden aktuell besten Teams der Welt zu Gast!

Am 6. Juli ging in der Arena das „Endspiel“ um den Sieg in der Gruppe C über die Bühne – die USA unterlagen Schweden mit 1:2. Und nicht wenige Experten glaubten, mit dieser Niederlage wären die Nordamerikanerinnen in einer Sackgasse gelandet. Denn Gruppenplatz zwei bedeutete für die Nummer 1 der Weltrangliste das Viertelfinal-Duell mit den hoch gehandelten Brasilianerinnen. Doch Abby Wambach & Co. warfen Martas Samba-Elf nach Elfmeterschießen raus, schlugen im Halbfinale dann Frankreich.

Am 9. Juli flossen in Wolfsburg bittere Tränen: Titelverteidiger, WM-Gastgeber und Mitfavorit Deutschland verabschiedete sich im Viertelfinale mit einem 0:1 nach Verlängerung gegen Japan sensationell früh aus dem Turnier. Die wohl schwärzesten Stunden der deutschen Frauenfußball-Geschichte sind seitdem mit der Arena im Allerpark verbunden. Vielleicht hat Wolfsburg aber auch den ersten von drei japanischen Paukenschlägen erlebt – der zweite traf im Halbfinale Schweden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.