Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
In Essen winkt dem VfL Platz zwei

Frauenfußball-Bundesliga: Topspiel für Wolfsburg In Essen winkt dem VfL Platz zwei

In der englischen Woche geht es für den Frauenfußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg am Mittwoch (19 Uhr) zur starken SGS Essen. Ein Sieg beim punktgleichen Gegner würde die Lage in der Liga enorm verbessern.

Voriger Artikel
VfL Wolfsburg schlägt Freiburg mit 1:0
Nächster Artikel
2:0 in Essen: Der VfL ist jetzt Zweiter

Reicht‘s für Essen? Wolfsburgs Alexandra Popp (r.) konnte aus Krankheitsgründen am Dienstag nicht trainieren.

Quelle: Imago

Wolfsburg. Nach dem 1:0 gegen den SC Freiburg kann Wolfsburg selbstbewusst ins Spiel gehen. „Wir wollen die Chance nutzen, mit einem Sieg auf den zweiten Platz zu rutschen“, sagt VfL-Trainer Ralf Kellermann. Das gilt auch für Essen. Doch die Statistik spricht für Grün-Weiß: Die vergangenen sieben Bundesliga-Duelle gingen alle an den VfL.

Dennoch ist Vorsicht geboten. „Essen ist gut drauf, hat zu Hause in den vergangenen Jahren immer wieder die Großen geärgert“, warnt Kellermann und fügt mit Blick auf die Gastgeberinnen hinzu: „Sie spielen sehr aggressiv und körperbetont. Ihre Stärken liegen im Umschaltspiel.“ Und das ist erfolgreich: Die SGS ist mit 20 Treffern das torgefährlichste Team der Liga. Besonders achtgeben müssen die Wolfsburgerinnen auf Nicole Anyomi. Die 16-Jährige gehört für den VfL-Coach zu den schnellsten Spielerinnen der Liga. Beim 5:1-Sieg am vergangenen Wochenende in Leverkusen traf Anyomi doppelt.

„Wir müssen alle Kräfte mobilisieren“, sagt Kellermann, der neben den Langzeitverletzten Lena Goeßling (Knochenödem) und Caroline Hansen (Haarriss im Wadenbein) auch auf Ewa Pajor und Julia Simic verzichten muss. Pajor fällt mit einer Außenbandverletzung für die letzten beiden Spiele des Jahres aus, Simic ist krankheitsbedingt nicht dabei.

Alexandra Popp ist zwar mit nach Essen gereist, ihr Einsatz ist jedoch noch fraglich. Aus Krankheitsgründen konnte sie am Dienstag nicht mittrainieren. „Wir haben immer noch eine gute erste Elf und eine starke Ersatzbank“, ist Kellermann trotz der Ausfälle zuversichtlich.

lbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.