Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Frauenfußball Bestätigt: VfL holt Norwegerin Jensen
Sportbuzzer VfL Frauenfußball Bestätigt: VfL holt Norwegerin Jensen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:17 05.03.2015
Vertrag bis 2018: Synne Jensen kommt zum VfL. Quelle: Imago 18684302
Anzeige

Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann freut sich, dass die Verpflichtung der U-19-Nationalspielerin (Vertrag bis 2018) geklappt hat: „Schön, dass wir so ein Nachwuchstalent für den VfL begeistern konnten. Wir wollen Synne mittelfristig an die Mannschaft heranführen und verstehen ihre Verpflichtung als Investition in die Zukunft.“ Jensen war Anfang November in Wolfsburg gewesen, absolvierte ein einwöchiges Probetraining. „Da hat sie einen guten Eindruck hinterlassen. Wir sehen bei ihr ein enormes Entwicklungspotenzial“, sagt Kellermann. Die Norwegerin, die gemeinsam mit ihrer künftigen Klubkollegin Caroline Hansen die U-National-Teams ihres Heimatlandes durchlaufen hat, kommt im Sommer ablösefrei, sagt: „Für mich ist es eine Ehre, diese Chance beim VfL Wolfsburg zu bekommen.“ Und: „Bei meinem Besuch habe ich erlebt, wie professionell im Verein und im Training gearbeitet wird“, so die Angreiferin.“ Jensen, die im Frühjahr ihr Abitur macht, steigt am 8. Juli in die Saison-Vorbereitung des VfL ein.

Fehlstart für die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft beim Algarve-Cup in Portugal: Trotz einer 2:0-Blitzführung nach drei Minuten verlor die DFB-Elf gegen Schweden mit 2:4. Insgesamt vier Wolfsburgerinnen kamen gestern zum Einsatz.

04.03.2015

Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Anna Blässe: Die Fußballerin des VfL Wolfsburg, die am Freitag 28 Jahre alt wurde, ist von Bundestrainerin Silvia Neid gestern für den Algarve-Cup in Portugal nachnominiert worden. Es ist für die Mittelfeldspielerin die erste Berufung ins A-Nationalteam. „Ich freue mich riesig“, jubelte sie, „denke, dass ich viel lernen und mitnehmen werde.“

05.03.2015

Der VfL Wolfsburg hatte in der Frauenfußball-Bundesliga am Freitag mit einer überragenden Nilla Fischer einen 7:0-Sieg gegen Kellerkind MSV Duisburg vorgelegt. Die Konkurrenten des Spitzenreiters haben sich gestern allerdings keine Blöße gegeben - Bayern München, der 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam gewannen ihre Spiele.

01.03.2015
Anzeige