Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
4:2! Willkommen in Wolfsburg

Frauen-WM 4:2! Willkommen in Wolfsburg

Die deutsche FußballNationalmannschaft der Frauen kommt nach Wolfsburg! In seinem letzten Vorrunden-Spiel der WM sicherte sich das DFB-Team gestern Abend durch ein 4:2 gegen Frankreich in Mönchengladbach den Gruppensieg und bestreitet nun das Viertelfinale am Samstag in der Arena im Allerpark gegen Japan. Los geht‘s um 20.45 Uhr, die Partie ist bereits seit langem ausverkauft.

Voriger Artikel
Talkrunde auf der WM-Fanmeile
Nächster Artikel
DFB-Elf: McAllister und Schnellecke am Bahnhof

Gewonnen! Simone Laudehr (l.) und Kerstin Garefrekes gestern nach dem ersten deutschen Treffer.

Mehr als 2000 Fans zitterten gestern auf der Wolfsburger Fanmeile vor dem Riesenbildschirm mit. Und sie bekamen viel Spannung geboten, ehe der deutsche Erfolg durch Tore von Kersten Garefrekes, Inka Grings (2) und Célia Okoyino da Mbabi feststand. Nach 2:0- und 3:1-Führung hatte das DFB-Team durch vermeidbare Gegentreffer die Partie immer wieder unnötig spannend gemacht, obwohl Frankreich zwischenzeitlich in Unterzahl geriet – Torfrau Bérangère Sapowicz hatte nach Notbremsen-Foul an Lira Bajramaj Rot gesehen.

Die Frauen-Nationalmannschaft wurde bei ihrer Ankunft auf dem Bahnhof herzlich empfangen.

Zur Bildergalerie

Schön aus Wolfsburger Sicht: Neu-VfLerin Lena Goeßling kam im dritten deutschen WM-Spiel zu ihrem ersten Einsatz. Bundestrainerin Silvia Neid hatte in allen Mannschaftsteilen umgebaut, die flexible Defensiv-Spezialistin Goeßling kam zunächst im zentralen Mittelfeld zum Einsatz, ehe sie in der Schlussphase in die Innenverteidigung rückte. Ihr neuer Wolfsburger Trainer Ralf Kellermann machte sich vor Ort ein Bild von seinem künftigen Schützling, er saß in Mönchengladbach auf der Tribüne.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.