Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Siege für Hattorf, Kramer führt SVS zum Remis

Tischtennis – Damen Zwei Siege für Hattorf, Kramer führt SVS zum Remis

Ein perfektes Wochenende erwischten die Damen des Tischtennis-Verbandsligisten MTV Hattorf. In der Landesliga konnte der SV Sandkamp den kurzfristigen Ausfall von Beate Koch nicht adäquat kompensieren, erkämpfte sich aber immerhin einen Punkt.

Voriger Artikel
Zu viele Ausfälle: Der MTV Vorsfelde verliert
Nächster Artikel
Neuhaus mit Marathon-Match, Jembkes Aufholjagd

Stark: Sandkamps Barbara Kramer sicherte ihrem Team zumindest ein Remis.

Quelle: Bisch

Wolfsburg.  

Damen-Verbandsliga

MTV Hattorf – TTC Lechstedt 8:2 (26:13 Sätze). Die Gäste konnten das Match nur bis zum 2:2 offen halten. Danach kam Hattorf ins Rollen, zwei enge Fünfsatzerfolge durch Mädälina-Alexandra Moga sowie Beatrice Toth schraubten den Erfolg in eine unerwartete Höhe.

MTV-Zähler: Mulgrew/Toth, Mulgrew, Toth (2), Burghard (2), Moga (2).

TSV Watenbüttel II – MTV Hattorf 0:8 (8:24). Für Jennifer Mulgrew kam Nachwuchsspielerin Kim Roland zum Einsatz, die sich mit einem Doppel- und einem Einzelsieg gleich gut einführte. MTV-Spartenleiter Helmut Scharf lobte: „Nach unserer 1:8-Auftaktniederlage in Hildesheim kommt unser neuformiertes Team immer besser in Schwung.“

MTV-Zähler: Toth/Moga, Burghard/K. Roland, Toth (2), Burghard (2), K. Roland, Moga.

Damen-Landesliga

SV Sandkamp – MTV Duttenstedt 3:8 (21:29). Ohne Beate Koch lief die Partie für Sandkamp alles andere als nach Wunsch. Kathrin Mischke/Svenja Keitel verloren ihr Doppel in fünf Sätzen. Auch in den Einzeln ging es ausgeglichen zu, doch der SVS hatte auch hier in vier von sechs Entscheidungssätzen das schlechtere Ende für.

SV-Zähler: Kramer, Laufer, Mischke.

SV Sandkamp – RSV Braunschweig III 7:7 (25:29). Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem Sandkamp vor allem durch die gut aufgelegte Ex-Braunschweigerin Barbara Kramer (drei Einzelsiege) mit 7:5 in Führung ging. Eine Schlüsselmatch gewann Stephanie Laufer mit 11:8 im fünften Satz. In einer weiteren Zitterpartie bog Mischke gegen Christa Schweizer einen 0:2-Satzrückstand noch um.

SV-Zähler: Laufer/Mischke, Kramer (3), Laufer, Mischke (2).

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.