Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Zu wenig Laufbereitschaft: VfL Wolfsburg verliert 21:32
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Zu wenig Laufbereitschaft: VfL Wolfsburg verliert 21:32
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 24.09.2018
Klare Heimpleite: Oberligist VfL Wolfsburg (beim Wurf) unterlag dem TV Hannover-Badenstedt II mit 21:32. Quelle: Sebastian Bisch
Wolfsburg

Dabei startete Wolfsburg gut in die Begegnung und lag zwischenzeitlich mit drei Toren Differenz in Front. Kurz vor der Pause ließ die Bewegungsfreude des VfL aber merklich nach, die Gäste konnten mit schnellen Gegenangriffen ausgleichen und gingen sogar mit einer Führung in die Pause.

In der zweiten Hälfte war die mangelnde Laufbereitschaft der Wolfsburgerinnen noch eklatanter. Hannover deckte offensiver, der VfL kam damit nicht zurecht und spielte einen Fehlpass nach dem anderen. Badenstedt nutzte das eiskalt aus und erzielte bei Gegenangriffen einfache Treffer. „Wir haben die Räume, die sich uns geboten haben, nicht genutzt“, bemängelte Wolfsburgs Trainer Daniel Reckel. „Als Kollektiv haben wir einfach nicht gut zusammengespielt. Das ist der Grund, weshalb wir keine Punkte mitgenommen haben.“

Wolfsburg steht mit nur zwei Zählern aus den ersten vier Spielen als Zwölfter kurz vor den Abstiegsrängen. „Uns war klar, dass der Saisonstart schwer werden würde. Am kommenden Wochenende in Göttingen hängen die Trauben auch wieder sehr hoch“, erklärte Reckel. Der VfL-Coach fordert von seinem Team eine Steigerung: „Wir wissen, dass wir gut Handball spielen können und müssen einfach noch harmonischer miteinander agieren.“

VfL: Bausewein – N. Hänsel, Savic (1), Neumann (1), Kohn (7), Järke (1), Zuzankova, J. Hänsel, Farys, Heyne (2), Fanslau (8), Steinke (1).

Von Jacob Schröder

In der Handball-Oberliga der Frauen steht für den VfL Wolfsburg das erste Heimspiel an. Mitfavorit Badenstedt kommt.

19.09.2018

Nach Platz drei in der Vorsaison und dem anschließenden Bezirkspokal-Gewinn gehen die Basketballer des TV Jahn selbstbewusst in die neue Bezirksoberliga-Spielzeit. Aus ihren Ambitionen machen die Wolfsburger dabei keinen Hehl. „Wir wollen Meister werden!“, sagt Teamsprecher Christian Wessel. „Und das möglichst ohne Niederlage!“ Zum Start geht’s am Sonntag (16 Uhr, Sporthalle der Neuen Schule) gegen Eintracht Braunschweig.

18.09.2018

Bei der Liga-Rückrunde in Braunschweig räumten besonders die Gerätturnerinnen des TSV Ehmen ab und wurden ihrer Favoritenrolle damit gerecht. Etwas gepokert hatte der VfL Wolfsburg, zum Teil mit Erfolg – vier von fünf Mannschaften holten einen Pokal. Einen Überraschungssieg feierte der MTV Gifhorn in der Bezirksliga.

11.09.2018