Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Zittern geht weiter: Pleite für VfL-Frauen
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Zittern geht weiter: Pleite für VfL-Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 29.04.2018
Eine solide Defensive war zu wenig: Der VfL Wolfsburg (r. Lea Järke) muss nach dem 20:21 beim TuS Bergen weiter um den Oberliga-Verbleib bangen. Quelle: Boris Baschin
Bergen

Die Wolfsburgerinnen gingen hochmotiviert in die Begegnung und standen vor allem in der Defensive solide. Vorne allerdings wollte nichts klappen, in vielen Aktionen fehlte das nötige Selbstvertrauen. „Das war im Angriff wirklich erschreckend schwach“, fand Trainer Daniel Reckel deutliche Worte. „Wir haben uns viel zu wenig zugetraut, nur sieben Tore sind natürlich viel zu wenig.“

Nach der Pause versuchten die Gäste, mit Tempospiel zum Erfolg zu kommen. Das gelang zwar, doch ergaben sich so auch immer wieder einfachere Treffer für Bergen. „Wir haben es verpasst, das Heft des Handelns an uns zu reißen“, bemängelte Reckel.

Nach Ballverlusten des Gegners kam der VfL viel zu selten zum Torerfolg, sondern ließ sich stattdessen selbst zu Fehlern hinreißen – und am Ende hatte der TuS den etwas längeren Atem. Immerhin: Da sich die HSG Schaumburg-Nord und der MTV VJ Peine 29:29 trennten, steht der VfL noch einen Punkt vor einem Abstiegsrang – und hat sein Schicksal am kommenden Wochenende gegen den Northeimer HC noch selbst in der Hand.

„Wir können alles aus eigener Kraft geraderücken“, erklärte Reckel – und fügte hinzu: „Wir müssen uns voll auf das letzte Spiel fokussieren, dann werden wir die Klasse halten.“

VfL: Ruppelt, Ehrhardt – N. Hänsel, Drotleff, Neumann (2), Kohn (5), Hoppe, Järke (3), J. Hänsel, Fanslau (6), Behne-Wiswe (3), Kohnert (1).

Von Jakob Schröder

Bei den Überfliegern lief’s wie erwartet: Allerdings zogen sich die Verbandsliga-Handballer des VfB Fallersleben trotz der 23:32-(10:15)-Pleite beim verlustpunktfreien Spitzenreiter TuS Vinnhorst recht achtbar aus der Affäre.

29.04.2018

Wieder keine Punkte, aber ein neues Duo: Handball-Oberligist MTV Vorsfelde verlor beim Lehrter SV mit 28:36 (14:16), durfte jedoch zwei Zugänge für die kommende Saison vermelden.

29.04.2018

Das Aus kam schneller als erwartet, die Judo-EM war für Giovanna Scoccimarro mit dem Auftaktkampf vorbei. Was aber die langfristige Perspektive betrifft, da gab’s am Freitag in Israel für die Lessienerin in Reihen des Bundesligisten MTV Vorsfelde vom Bundestrainer viel Rückenwind. Doch der Reihe nach...

27.04.2018