Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Yavuz Ögüt verteidigt seinen EM-Titel

Jiu Jitsu Yavuz Ögüt verteidigt seinen EM-Titel

Rom. Yavuz Ögüt, Kampfsport-Trainer des VfL Wolfsburg, hat seinen Europameister-Titel im Brazilian Jiu Jitsu NoGi (ohne Kimono) in Rom verteidigt. Das Besondere dabei: Vorjahressieger Ögüt startete erstmals in der Lilagurt-Klasse...

Voriger Artikel
MTV Vorsfelde will weiter Tempo machen
Nächster Artikel
30:20! Vorsfelde verdient sich trainingsfreie Tage

Kolossale Leistung: Yavuz Ögüt mit seinen EM-Goldmedaillen vor dem Kolosseum in Rom.

„Ich wurde im Januar bei der EM im Gi (mit Kimono) in den Rang der Lilagurte graduiert. Die NoGi-EM war mein erstes Turnier als Lilagurt - dass dabei gleich zweimal Gold rausspringt, macht mich sprachlos“, beschreibt er.

Ögüt gewann zunächst seine Division (Masters, bis 97,5 Kilogramm), anschließend setzte er sich sogar in der offenen Gewichtsklasse durch, in der die Platzierten (Ränge eins bis drei) aller Gewichtsklassen erneut gegeneinander antreten dürfen.

Diesen Erfolg überließ Ögüt aber nicht dem Zufall: „Ich bin zuvor nach Los Angeles gereist, um für eineinhalb Wochen das Trainingscamp von Grappling-Legende Gokor Chivichyan zu besuchen. Hier sind täglich Profis auf der Matte, mit denen ich sehr viel trainieren konnte. Kurz vor der Abreise erhielt ich sogar eine Graduierung zum Lilagurt in Gokors speziellem Hayastan Grappling System, was mich besonders stolz macht. Ohne den Einsatz meiner Sponsoren wäre das alles nicht machbar gewesen und ich würde nicht so erfolgreich diesem Sport nachgehen können“, betont der VfLer.

Im Mai wird Ögüt die nächste Meisterschaft in Barcelona bestreiten. „Ich hoffe, dass ich anschließend im August zur Weltmeisterschaft nach Las Vegas fahren kann“, berichtet er weiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.