Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Wolfsburger Joop und Nabel holen DM-Titel

Crossminton Wolfsburger Joop und Nabel holen DM-Titel

Erfolgreicher Auftritt der Wobspeeders des VfR Eintracht Nord bei den deutschen Doppel-Meisterschaften in Poing bei München: Das VGH-Crossminton-Team der Kreuzheider sicherte sich bei den Titelkämpfen 2017 zwei Titel, zwei zweite und einen dritten Platz.

Voriger Artikel
9:3! Neuhaus siegt in Gifhorn
Nächster Artikel
Nina Pape fliegt zur Jugend-WM

Deutsche Meisterin: Auch Jana Nabel (r.) von den Wobspeeders stand ganz oben auf dem Treppchen.

Quelle: privat

Poing. Mit Jana Nabel, Robin Joop, Jonas Jöhnk, Sven-Torben Wedde und Christoph Kuwert-Behrenz reisten fünf Athleten des Bundesligateams zur DM. Joop, als Titelverteidiger und amtierender Doppel-Weltmeister in Bayern dabei, ging gehandicapt an den Start. Trotz seiner Handverletzung siegte der Wolfsburger mit seinem Partner Sönke Kaatz (Rabbits Buxtehude). Platz zwei belegte Joops Teamkollege Jonas Jöhnk, der mit Sebastian Kloss (Füchse Berlin) spielte. Im Mixed reichte es für das Wolfsburger Duo Jana Nabel/Robin Joop zu Platz zwei.

Den zweiten Titel für die Wobspeeders machte Nabel im Damen-Doppel mit ihrer Partnerin Anna Hubert (Poing Speedfires) perfekt. Und für die Bronzemedaille war schließlich noch Jöhnk verantwortlich, der mit Andrea Horn von den Speedbats Dresden den dritten Platz belegte.

Einen Tag nach der DM waren die Wolfsburger noch bei den Poing-Open am Start. Hier unterlag Joop seinem Doppelpartner Kaatz im Finale, Jana Nabel wurde Fünfte. Für Kuwert-Behrenz, der in der Altersklasse 40 startete, reichte es nicht für den Einzug ins Viertelfinale. Er scheiterte genau wie sein Klubkollege Sven-Torben Wedde als Dritter in der Gruppenphase.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.