Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Wolfsburg spielt zum Abschluss 3:3

Tennis-Landesliga Wolfsburg spielt zum Abschluss 3:3

Die „Alles-ist-möglich-Saison“, so Trainer Milan Pesicka, schließen die Tennis-Herren des TV Jahn Wolfsburg in der Landesliga mit Platz vier ab. Gegen Absteiger TG Hannover gab‘s zum Abschluss ein 3:3. Ein 5:1-Erfolg hätte sogar nochmal die Meistertür aufgestoßen. Und ein 5:1 war möglich…

Voriger Artikel
Der VfL verteidigt den Junior-Cup
Nächster Artikel
Aufsteiger-Duell am ersten Spieltag

Kein Einzel verloren: Wolfsburgs Marek Pesicka gewann auch beim 3:3 gegen TG Hannover.

Quelle: Photowerk (mv)

Marek Pesicka blieb im Einzel (6:1, 4:6, 6:1) in dieser Saison ungeschlagen, auch Thomas Retzlaff (6:1, 6:1) gewann deutlich. Für Julius Henneke (3:6, 5:7) und auch Talent Pascal Müller (vertrat Patrick Bauer), der bei seinem 0:6, 5:7 drei Satzbälle vergab, war mehr drin. „Aber Pascal hat das super gemacht. Das sind für ihn Erfahrungswerte“, lobte Coach Pesicka, der sich sicher ist: „In Zukunft können wir auf ihn bauen.“

Im Doppel fuhren dann Marek Pesicka/Müller (6:0, 6:0) einen glatten Sieg ein, Henneke/Retzlaff mussten sich mit 3:6, 4:6 geschlagen geben. „Das 3:3 geht in Ordnung. Letztlich haben wir eine tolle Saison gespielt“, so der TV-Jahn-Coach.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.