Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Wetter sorgt für Spielausfälle
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Wetter sorgt für Spielausfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 01.03.2015
Kein volles Programm: Aufgrund der Witterungsbedingungen blieben einige Fußball-Teams am Wochenende ohne Einsatz. Quelle: Archiv (Symbolfoto)
Anzeige

Bei Platendorf ist mit Tim Meyer ein Spieler verstorben. Der Landesligist hat aber den ersten Schock verdaut und will heute wieder trainieren. „Inwieweit das geht, werden wir sehen. Wir müssen einfach das Beste aus dieser katastrophalen Situation machen“, so Coach Ralf Schmidt, der verspricht: „Alles was wir tun, tun wir für Tim.“

Ligakonkurrent TSV Hillerse musste seine Partie gegen den Goslarer SC II aufgrund der Witterung absagen. Trainer, Spartenleiter und einige Spieler nutzten die Chance, um den nächsten Gegner MTV Gifhorn zu beobachten.

Auch das Derby zwischen dem VfB Fallersleben und dem SSV Vorsfelde fiel aus. „Damit hat unsere neu formierte Truppe eine Woche mehr Zeit, sich zu finden“, gewann VfB-Spartenleiter Frank Heinecke der Absage etwas Positives ab.

Neben drei Ausfällen in der Bezirksliga und diversen in den Kreisen schaute auch Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg in die Röhre. „Ganz ehrlich: Wir hatten uns auf das Spiel bei Teutonia Uelzen richtig gefreut“, so Coach Francisco Coppi. „Wir haben genug trainiert, es wird Zeit, dass es wieder losgeht.“

tg/mé/dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige