Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
WM: Andersen holt Silber

Rudersport: Drachenboot-WM WM: Andersen holt Silber

Zweimal Bronze, einmal Silber: Aline Andersen, Nationalmannschafts-Drachenbootfahrerin des Wolfsburger Kanu-Clubs, kam erschöpft, aber glücklich von den Weltmeisterschaften in Ungarn zurück. Gestern wurde sie vom Klub empfangen und geehrt.

Voriger Artikel
Coppi: Der erste Gegner ist sein Topfavorit
Nächster Artikel
Vorjahres-Vize Lupo/Martini: Zum Start dreimal auswärts

Drei WM-Medaillen: Drachenboot-Ass Aline Andersen vom Wolfsburger Kanu-Club.Photowerk (gg)

„Der Lohn für harte Arbeit“, gratulierte WKC-Vorsitzender Axel Kloss. „Wir haben alle mitgefiebert, sind stolz auf dich.“ Die Sportlerin bedankte sich: „Ich habe im Klub tolle Rückendeckung, mit Lutz Fischer einen Trainer, der mir das ermöglicht.“

„Es waren sehr enge Ergebnisse. In allen Endläufen ging es immer nur um Hundertstelsekunden“, berichtete die Sportlerin. Im Mix-Boot (acht Frauen, zwölf Männer) reichte es über 1000 Meter nicht zur Titelverteidigung gegen das 2012 noch knapp besiegte Boot aus Kanada.

In der Ü-40-Klasse fuhr Andersen über 2000 Meter im Mix- und im Frauen-Boot noch zu Bronze. Pech: Über 200 m und 500 m reichte es für Andersen in diesen beiden Bootsklassen jeweils nur zu Platz vier. Aber, so sagt sie: „Über die Medaillen freue ich mich sehr. Im Gegensatz zur WM 2011 war die Teilnahme wesentlich stärker.“ 29 Nationen nahmen an den Weltmeisterschaften teil. Vor zwei Jahren waren es nur 16 gewesen.

Ihr nächstes großes Ziel: Die WM in zwei Jahren in Kanada. Bei der DM am 7./ 8. September in Duisburg startet sie in der Leistungsklasse für Brandenburg, weil der WKC als Speedform Dragons nur in der Breitensport-Klasse antritt.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.