Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
WAZ-Cup wieder im Eichholz

Wolfsburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft WAZ-Cup wieder im Eichholz

Am 5. Januar 2013 ist es wieder soweit. Der erste Samstag im neuen Jahr ist WAZ-Cup-Tag. Dann steigt - diesmal wieder im Vorsfelder Eichholz - die 18. Auflage der Wolfsburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Als Titelverteidiger geht Bezirksligist FC Wolfsburg ins Rennen. Zwei Plätze sind noch für den Budenzauber zu vergeben. Die Qualifikationsturniere finden am22. Dezember in Barnstorf und Brackstedt statt.

Voriger Artikel
Von der Bundesliga bis zur Kreisklasse
Nächster Artikel
Der VfB Fallersleben verliert das Spitzenspiel mit 26:28

WAZ-Cup: Der FC Wolfsburg (l. Viktor Weißgerber) geht im Eichholz als Titelverteidiger an den Start.

Quelle: Photowerk (lei)

In den vergangenen beiden Jahren musste der WAZ-Cup in die Sporthalle der BBS 1 in der Seilerstraße umziehen. Grund: Umbauarbeiten in der Sporthalle im Eichholz. „Wir haben uns auch in der BBS 1 wohlgefühlt, aber im Eichholz haben wir mehr Platz für die Fans und die Mannschaften“, begrüßt Frank Tischler von Mitveranstalter SSV Kästorf/Warmenau die Rückkehr nach Vorsfelde.

Zehn Teilnehmer stehen für das Turnier Anfang des kommenden Jahres bereits fest. Neben Vorjahressieger FC (gewann im Finale gegen den VfR Eintracht Nord mit 1:0) sind WAZ-Cup-Seriengewinner SSV Vorsfelde (acht Erfolge), Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg, Landesligist VfR Eintracht, sowie die Bezirksligisten VfB Fallersleben, SV Reislingen/Neuhaus, TSV Wolfsburg, TSG Mörse, TSV Heiligendorf und Mitveranstalter Kästorf/Warmenau dabei.

Insgesamt 18 Klubs werden bereits am Samstag vor Weihnachten (22. Dezember) in zwei Qualifikations-Turnieren um die beiden noch offenen WAZ-Cup-Plätze kämpfen. Im vergangenen Jahr schafften des Kreisligist SV Nordsteimke und Kreisklassist ESV Wolfsburg.

Die WAZ-Cup-Qualifikanten, 2005: MTV Hattorf, ESV Wolfsburg; 2006: SV Barnstorf, TSV Heiligendorf; 2007: SV Barnstorf, TSG Mörse; 2008: ESV Wolfsburg, SV Nordsteimke; 2009: ESV Wolfsburg, FSG Neindorf/Almke; 2010: TSG Mörse, FV Wespe Wolfsburg; 2011: DJK Wolfsburg, FV Wespe Wolfsburg; 2012: ESV Wolfsburg, SV Nordsteimke.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.