Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Vorsfelder Top-Start gegen Favoriten

Handball-Oberliga Vorsfelder Top-Start gegen Favoriten

Zum Auftakt in der Handball-Oberliga der Männer gelang dem MTV Vorsfelde ein überraschend klarer Erfolg gegen Titelaspirant VfL Hameln.

Voriger Artikel
VfL-Frauen siegen mit 27:26
Nächster Artikel
VfL-Frauen siegen daheim mit 27:26

Torhungrig: Der MTV Vorsfelde traf zum Oberliga-Saisonstart fast nach Belieben, bezwang den VfLHameln überraschend deutlich mit 33:25.

Quelle: Sebastian Bisch

Vorsfelde. Perfekter Start für die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde. Im ersten Saisonspiel besiegte der MTV den Aufstiegs-Favoriten VfL Hameln überraschend klar, aber völlig verdient mit 33:25 (17:11).

Trainer Jürgen Thiele hatte sich vor der Begegnung einen Favoriten-Sturz gewünscht, dass es so kommen würde, zeichnete sich nicht sofort ab. Eine Hamelner Auszeit nach 15 Minuten schien dem MTV dann Aufwind zu geben – mit einem starken Zwischenspurt, in dem vor allem die Abwehr zu glänzen wusste, erspielte sich Vorsfelde bis zur Pause einen vorentscheidenden Vorsprung. „Für das erste Saisonspiel waren beide Mannschaften sehr schnell unterwegs. Das war wirklich sehr gut“, befand Thiele. In der zweiten Hälfte kamen die Gäste zwischenzeitlich wieder besser ins Spiel, in den entscheidenden Situationen behielt der MTV aber immer die Oberhand. Rückraumspieler Bert Hartfiel präsentierte sich dabei als extrem treffischer.

„Unsere Deckung war schon richtig stark, auch die zweite Welle hat gut funktioniert. Trotzdem wollen wir den Sieg nicht überbewerten“, so Thiele. So war der Coach besonders in der zweiten Hälfte mit den Angriffen seines Teams nicht mehr ganz zufrieden, erklärt er: „Die Auslöse-Handlungen haben nicht immer gestimmt, dadurch ist Hameln noch mal rangekommen. Wir haben noch einige Baustellen.“ Am kommenden Wochenende gastiert Vorsfelde bei der HSG Plesse-Hardenberg.

MTV: Rüger, Krüger – Seimann, Kühlbauch, Basile (2), Thiele (4), Hartfiel (12), Bock (4), Tangermann (3), Bangemann (6), Feig (2), Lüdiger.

Von Jakob Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.