Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Vorsfelde unterliegt Nienburg mit 24:30
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Vorsfelde unterliegt Nienburg mit 24:30
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 04.03.2018
Irgendwann keine Kraft mehr im Tank: Der MTV (am Ball) konnte in der Schlussviertelstunde nicht mehr dagegenhalten. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Vorsfelde

Die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde mussten eine enttäuschende Niederlage hinnehmen. Im mit Spannung erwarteten Spiel gegen die HSG Nienburg unterlag der MTV mit 24:30 (10:13).

Dass der MTV den Zuschauern nicht wie erhofft ein schnelles, spielerisch ansprechendes Spiel präsentieren konnte, lag an der langen Ausfallliste. Von einer Grippewelle überrollt, fehlten Vorsfelde mit Pascal Bock, Darwin Helmsing, Christian Bangemann und Sven Lüdiger gleich vier Spieler, Tim Tangermann war auch angeschlagen, schleppte sich aber durch. Spartenleiter Michael Schwoerke half aus der Not geboren aus, mit Florian Guiret stieß zumindest ein Akteur aus der Reserve dazu.

Den Rückstand zur Pause konnte Vorsfelde mit vereinten Kräften noch aufholen, beim Stand von 20:20 war nach 45 Minuten alles offen. Dann aber ging dem MTV merklich die Luft aus. „Michael musste 45 Minuten spielen, Florian war für 25 Minuten auf dem Feld. Uns hat am Ende schlicht und einfach die Kraft gefehlt“, fasste MTV-Manager André Frerichs zusammen. Vorn wollte nichts mehr klappen, viele technische Fehler bescherten den Gästen zudem einfache Tore.

Trotz der vielen Ausfälle wäre ein Punktgewinn zumindest im Bereich des Möglichen gewesen – im Angriff fehlte aber auch die letzte Präzision, so Frerichs weiter: „Mit 24 Toren kann man heutzutage kaum noch ein Spiel gewinnen. Früher hätte das vielleicht noch geklappt.“

Die Niederlage tut dem MTV in der Tabelle nicht weh, Vorsfelde steht weiter auf dem vierten Platz. Frerichs: „Ich mache der Mannschaft keinen Vorwurf. Wir waren kämpferisch gut, in unserer Lage war aber nicht mehr drin.“

MTV: Rüger, Krüger – Seimann, Kühlbauch (4), Schwoerke (6), Basile (1), Thiele, Hartfiel (13), Florian Guiret, Tangermann, Feig, Bock, Fabian Guiret.

Von Jakob Schröder

Die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg feierten gegen Göttingen einen Überraschungssieg. Wichtig, da die Konkurrenz auch gewann.

04.03.2018

Bereits zum vierten Mal fand in Wolfsburg mit dem NTB-Kongress von Freitag bis Sonntag eine der bundesweit größten Bildungsveranstaltungen des organisierten Sports statt. Aus dem ganzen Bundesgebiet waren 1200 Teilnehmer angereist, um sich über die neuesten Trends, Entwicklungsmöglichkeiten und aktuellen Herausforderungen im Sport zu informieren.

04.03.2018

Der Aufstiegszug ist abgefahren, trotzdem will Handball-Oberligist MTV Vorsfelde weiterhin Vollgas geben.

28.02.2018
Anzeige