Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Vorsfelde schafft Sieg im ersten Spiel 2018
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Vorsfelde schafft Sieg im ersten Spiel 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 14.01.2018
Top-Start ins neue Jahr: Bert Hartfiel und der MTV Vorsfelde schlugen Lehrte mit 27:26. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Vorsfelde

Die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde haben in ihrem ersten Spiel des neuen Jahres einen Sieg eingefahren. Gegen den Lehrter SV gewann der MTV mit 27:26 (15:12) – der spielentscheidende Treffer fiel dabei erst in der Schlussminute.

Vorsfelde hatte in den letzten Spielen des alten Jahres Probleme bei der Einstellung gehabt – davon war gegen die stark aufspielenden Gäste nichts zu sehen. Mit guter Defensivarbeit erspielte sich Vorsfelde einen Vorsprung von drei Toren zur Halbzeit – es hätten weitaus mehr sein können. „Unsere Chancenverwertung war nicht gut. Wir haben vor der Pause zu viele freie Würfe liegen gelassen. Das Ergebnis hätte deutlicher sein müssen“, bemängelte Manager Andre Frerichs.

Zwar führte der MTV auch die gesamte zweite Halbzeit über, da die Gäste aber nicht aufsteckten und ebenfalls eine kämpferisch starke Leistung zeigten, stand es in der Schlussminute plötzlich unentschieden. Es war Christian Bangemann der die Führung besorgte, der letzte Lehrter Angriff verpuffte. „Spielerisch war da noch viel Luft nach oben“, so Frerichs. Dass es am trotzdem zu zwei Punkten reichte, lag ganz allein am Kampfgeist. Der stimmte nach saft- und kraftlosen Auftritten endlich wieder. „Es hat auf jeden Fall geholfen, dass wir uns mal gegenseitig die Meinung gegeigt haben“, verwies der Manager auf die Mannschaftsaussprache zum Jahreswechsel. „Es ist noch nicht alles Gold, was glänzt, aber wir haben uns verdient zwei wichtige Punkte geholt!“

Vorsfelde steht mit 18 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz – am kommenden Wochenende geht’s zum Tabellenzweiten HSG Schaumburg.

MTV: Rüger, Krüger – Kühlbauch (7), Basile (2), Thiele (2), Hartfiel (6), Bock (3), Tangermann, Bangemann (2), Feig (1), Lüdiger (4), Helmsing, Guiret.

Von Jakob Schöder

Geht da noch was nach oben? Die Volleyballerinnen des VfL Wolfsburg rangieren als Tabellendritter der Verbandsliga derzeit vier Punkte hinter dem Relegationsplatz zwei. Zum Jahresstart beim Fünften TSV Thiede geht’s am Sonntag (11 Uhr) darum, den Anschluss zu halten.

10.01.2018

Nachdem sie Primus Grasdorf weggemäht haben, wollen Wolfsburgs Verbandsliga-Volleyballer auch die TSV Giesen Grizzlys III bändigen! Der Jahresauftakt des VfL steigt am Samstag um 15 Uhr in Giesen.

10.01.2018

Nach 510 Tagen ohne Niederlage hat’s das Damen-Team des TV Jahn mal wieder erwischt, das 2:4 zum Oberliga-Auftakt beim TC RW Neuenhaus ließ die imposante Erfolgsserie des Aufsteigers reißen. „Trotzdem war’s ein solider Start“, so Wolfsburgs Tennis-Trainer Milan Pesicka.

08.01.2018
Anzeige