Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Vorsfelde erwartet die Unbesiegten

Fußball-Oberliga Vorsfelde erwartet die Unbesiegten

Das wird ein hochinteressanter Fußball-Oberliga-Vergleich am Sonntag (15 Uhr) im Drömlingstadion. Der daheim seit über einem Jahr unbesiegte Aufsteiger SSV Vorsfelde erwartet den in dieser Spielzeit noch unbesiegten 1. FC Wunstorf.

Voriger Artikel
Wolfsburger mit Podest-Abo in Ostfriesland
Nächster Artikel
MTV: Drittes Spiel und dritter Sieg

Wackelkandidaten: Rocco Tuccio (2. v. l.) und Dustin Reich (Luftduell links) waren zuletzt angeschlagen, könnten aber für Vorsfelde wieder zum Einsatz kommen.

Quelle: Britta Schulze

Vorsfelde. Das wird ein hochinteressanter Vergleich in der Fußball-Oberliga: Der daheim seit über einem Jahr ungeschlagene Aufsteiger SSV Vorsfelde erwartet am Sonntag (15 Uhr) im Drömlingstadion den in dieser Saison noch unbesiegten 1. FC Wunstorf.

Nicht der Erste, nicht der Zweite, nur der Tabellendritte ist nach fünf Spielen in der Saison noch ungeschlagen. Und dieser Tabellendritte gastiert am Sonntag im Drömlingstadion. „Das wird ein schönes Spiel“, glaubt Vorsfeldes Coach André Bischoff. „Und ein Spiel, in dem wir durchaus eine Chance haben.“ Mit dem Auswärtssieg beim TuS Sulingen im Rücken fühlt sich der SSV endgültig in der neuen Spielklasse angekommen, hinzu kommt das Selbstvertrauen auf eigenem Platz. Bischoff: „Wir sind in der Landesliga daheim ungeschlagen geblieben, wir treten zu Hause meist stärker auf, ich bin zuversichtlich, dass wir unser Spiel durchziehen.“ Den Gegner hat er beobachtet, sieht bei Wunstorf „gute Einzelspieler und ein gutes System“. Dazu lege der FC Wert auf das Spielerische. Bischoff: „Teams, die mitspielen, liegen uns.“ Auswärtssieg und mit sieben Punkten ins Mittelfeld aufgerückt, dazu am Mittwoch im Hofbrauhaus Wolters auf Einladung des Bezirksverbandes den Pokalsieg gefeiert – für den SSV Vorsfelde war es eine runde Woche, die er nun noch krönen kann.

Personell ändert sich nicht viel: Rocco Tuccio, der mit einer tiefen Schnittwunde im Finger pausiert hatte, dürfte wieder zur Verfügung stehen, vielleicht reicht es auch für Torjäger Dustin Reich, der Rückenbeschwerden hat. Alix Koua Koutou wiederum, der in Sulingen stark gespielt hatte, droht mit muskulären Probleme auszufallen.

Von Jürgen Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.