Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Vorjahres-HalbfinalistLupo zurückhaltend

Fußball Vorjahres-HalbfinalistLupo zurückhaltend

Schwieriger Pflichtspiel-Start für Lupo/Martini Wolfsburg: Am Sonntag (18 Uhr) muss der Fußball-Oberligist in der ersten Runde des NFV-Pokals beim Staffelkonkurrenten VfV Hildesheim antreten. Im Vorjahr hatte der Halbfinalist in der Relegation nur knapp den Einzug in den DFB-Pokal verpasst.

Voriger Artikel
VfL II heut ein Rathenow
Nächster Artikel
VfL II siegt im Test bei Optik Rathenow mit 2:0

Schwieriger Pflichtspiel-Auftakt: Neuzugang Michael Thielke (r.) und Lupo/Martini gastieren im Pokal in Hildesheim.

Quelle: Photowerk (cc)

In diesem Jahr backen die Verantwortlichen um Trainer Francisco Coppi im Pokal kleinere Brötchen. Grund: „Wir hatten durch die Pokal-Relegation und die Regionalliga-Aufstiegsrunde eine lange Saison und sind deshalb zum jetzigen Zeitpunkt in der Vorbereitung noch nicht so weit wie im Vorjahr“, berichtet der Coach. Nach der kräftezehrenden Spielzeit 2012/13 gönnte der Coach allen Spielern Urlaub, der bei manchen über den Trainingauftakt am 1. Juli hinausging. „Das haben wir aber bewusst in Kauf genommen, schließlich sollen die Spieler gut erholt das kommende Jahr angehen“, sagt Coppi.

Entsprechend mau fielen bisher die ersten Testspiele der Italiener aus - wie zum Beispiel bei der 1:7-Packung gegen Oberliga-Aufsteiger FT Braunschweig. Die Hildesheimer, die am Mittwoch bei Regionalligist Goslarer SC mit 4:1 siegten, scheinen da schon weiter zu sein. „Wir werden versuchen, offensiv zu agieren“, verspricht Coppi, der unter anderem mit Neuzugang Leon Henze (von Werder Bremen II) beginnen wird. Es fehlt dagegen Kevin Kluk, der noch im Urlaub ist.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.