Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
VfLerinnen: Voller Kader und viel Selbstvertrauen

Volleyball-Verbandsliga VfLerinnen: Voller Kader und viel Selbstvertrauen

Die Volleyballerinnen des VfL Wolfsburg surfen auf der Erfolgswelle: Nach drei Siegen in Serie führen sie die Verbandsliga an. Mit viel Selbstvertrauen im Gepäck geht es am Samstag (14 Uhr) zu den SF Aligse II.

Voriger Artikel
Personal-Not! Darum verzichtet der MTV Vorsfelde auf die nächste Pokalrunde
Nächster Artikel
Nach zwei Krimis: Wolfsburgs Martin Poguntke holt DM-Silber

Der Platz an der Sonne soll verteidigt werden: Die VfLerinnen (h.) sind am Samstag zu Gast bei den SF Aligse II.
 

Quelle: Gero Gerewitz

Wolfsburg.  Spielerische Qualität, hoher Teamgeist und Nervenstärke in den entscheidenden Situationen – das sind die Tugenden, die den VfL in dieser Spielzeit auszeichnen. Auch die Partie in Lehrte wird wieder mit einem satten Zwölfer-Kader angesteuert, lediglich Judith Kühne fehlt. „Das Selbstvertrauen ist da, die Stimmung untereinander ist gut – es macht einfach Spaß, mit der Truppe Volleyball zu spielen“, sagt Wolfsburgs Zuspielerin Nadine Marfeld zufrieden. „Unser klares Ziel ist es, auf dem Platz an der Sonne zu bleiben.“

Marfeld sieht in Gastgeber Aligse einen „schwierigen, aber machbaren“ Kontrahenten. Den Tabellenfünften konnten die Wolfsburgerinnen bereits bei dessen Auswärtsspiel beim VT Südharz (3:0) beobachten. „Aligse ist sehr gut im Aufschlag und verfügt über gefährliche Angreiferinnen“, weiß die VfL-Zuspielerin. „Es wird viel auf unsere Annahme und unseren Aufschlag ankommen. Wir müssen den Gegner unter Druck setzen.“
 

Von Pascal Mäkelburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.