Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
VfLerin Reinstein bei DM auf Platz zwei

Schwimmen VfLerin Reinstein bei DM auf Platz zwei

Bei den deutschen Kurzbahnmeisterschaften des Behindertensportverbandes in Remscheid war auch Aileen Reinstein vom VfL Wolfsburg im Einsatz, und das sehr erfolgreich.

Voriger Artikel
9:4! Neuhaus putzt auch den Tabellenführer
Nächster Artikel
Nächster Rückschlag für die VfL-Frauen

Bei der DM reich dekoriert: Aileen Reinstein vom VfL.

Remscheid. B Schon am ersten Tag zeichnete sich ab, dass es für die Schwimmerin ein gutes Wochenende wird: Über 200 Meter Freistil landete sie auf Platz sechs, dazu gab’s Rang drei mit der Niedersachsenstaffel.

Am Samstag folgte dann Reinsteins großer Auftritt: Cheftrainer Denis Neff hatte die 200 m Schmetterling als Paradedisziplin ausgerufen, und trotz Anspannung rauschte die VfLerin in der Jugend A zur deutschen Vizemeisterschaft. Satte 20 Sekunden vor ihrer Meldezeit schlug sie an, so dass im Trainerteam schon geschmunzelt wurde, dass sie in der Zeit ja eine Bahn mehr hätte schwimmen können. Auf der gleichen Strecke belegte sie Platz drei in der offenen Wertung.

Mit der zweiten Staffel schwamm sie auf Platz vier. Ein weiteres Highlight folgte am Sonntag: Aufgrund der vielen Bestzeiten in der Gesamtwertung reichte es fürs große Finale über 200 m Freistil, in dem Platz fünf heraussprang.

Von der WAZ-Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.