Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
VfL lässt zu viele Chancen liegen

Frauenfußball VfL lässt zu viele Chancen liegen

Die VfL-Fußballerinnen marschieren in der Bundesliga weiter. Mit dem 4:0-Sieg gegen den FCR Duisburg festigten die Wolfsburgerinnen ihren dritten Tabellenplatz. Einziges Manko: Gestern hätte das Team von Trainer Ralf Kellermann etwas für das Torverhältnis tun können.

Voriger Artikel
2:1 in Rotenburg! Lupo rückt auf Rang drei vor
Nächster Artikel
VfL II siegt 1:0 in Oberneuland

Weiterhin ungeschlagen: Die VfL-Frauen gewannen gestern gegen Duisburg mit 4:1.

Quelle: Photowerk (gg)

„Da haben wir einige tausendprozentige Chancen liegengelassen“, meinte Torjägerin Conny Pohlers, die mit ihrem Dreierpack allerdings ihr Soll erfüllte. Nicht so die Ungarin Zsanett Jakabfi, die zwar das 2:0 erzielte, danach aber beste Möglichkeiten vergab. Entsprechend angefressen war die VfL-Mittelfeldspielerin nach dem Spiel. „Ich weiß nicht, woran es gelegen hat“, gab sie enttäuscht zu Protokoll.

Nationalspielerin Alexandra Popp gehörte auch zu denen, die eine richtig gute Möglichkeit ausließ. „Nehme ich den rechten Fuß, ist das Ding drin“, meinte die Ex-Duisburgerin über ihre Großchance. „Mit dem Toreschießen habe ich es im Moment nicht so, das kotzt mich an.“ Unzufrieden war die Angreiferin, die nach einer guten Stunde für Martina Müller ausgewechselt wurde, dennoch nicht: „Es ist schon etwas Besonderes, gegen meinen ehemaligen Klub zu spielen. Ich habe Duisburg viel zu verdanken, und es war schön, die Mädels wiederzusehen.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.