Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg VfL erwartet Schlusslicht Zweidorf
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg VfL erwartet Schlusslicht Zweidorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 11.02.2015
Jetzt sollte es aber klappen: Der in diesem Jahr noch punktlose VfL Wolfsburg II spielt gegen den Tabellenletzten Zweidorf/Bortfeld, der in der gesamten Saison noch keinen Zähler geholt hat. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Die Gäste sind nach einem personellen Umbruch zur aktuellen Saison noch immer ohne Punktgewinn und stehen am Ende der Tabelle. Das Hinspiel hatte die Mannschaft von Coach Joschi Malcher-Martinson deutlich mit 27:17 gewonnen.

In der laufenden Rückrunde sind jedoch beide Mannschaften noch ohne Punkt. Für Wolfsburg soll sich das ändern. So erklärt auch Martinson: „Die Mädels müssen von Anfang an zeigen, wer der Chef im Ring ist. Natürlich wollen wir die zwei Punkte endlich holen. Doch auch so ein Spiel muss erst mal gespielt werden.“

Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Nele Hänsel, die einen Schlag auf die Mittelhand bekommen hat. Sollte sie ausfallen, könnte Lara Neumann bereits erste Comeback-Versuche angehen.

vo

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige