Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
VfL Wolfsburg geht mit Rückenwind ins Duell gegen den Spitzenreiter Eintracht Hildesheim

Handball-Oberliga VfL Wolfsburg geht mit Rückenwind ins Duell gegen den Spitzenreiter Eintracht Hildesheim

Die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg stecken weiter im Abstiegskampf. Am Sonntag (15 Uhr) kommt mit Eintracht Hildesheim der Spitzenreiter – mit Punkten rechnet beim VfL deshalb niemand.

Voriger Artikel
VfL Wolfsburg geht mit Rückenwind ins Duell gegen den Spitzenreiter Eintracht Hildesheim
Nächster Artikel
VfB Fallersleben: Ausfallwelle wirft Coach Knobbe nicht um

Mit Rückenwind:Dennoch sind Loreen Lindner und Wolfsburg gegen Spitzenreiter Hildesheim krasser Außenseiter.

Quelle: Tim Schulze

Wolfsburg. Zwar schaffte Wolfsburg in den vergangenen zwei Spielen immerhin zwei Unentschieden und wahrte so den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle, die Gäste für die kommende Begegnung sind aber ein anderes Kaliber – die Eintracht steht ohne Verlustpunkt und mit satten 98 Toren im plus einsam und unangefochten an der Spitze. „Wir müssen realistisch bleiben. In diesem Spiel etwas zu holen wird ganz schwer. Hildesheim wird Meister werden und aufsteigen, wir müssen in diesem Spiel nicht punkten“, hält Wolfsburgs Trainer Daniel Reckel die Erwartungshaltung bewusst niedrig.

Klare Rollenverteilung

Aufgrund der klar verteilten Rollen im Vorfeld will Reckel sich mit seinem Team auf sich selbst konzentrieren und den Schwung aus den vergangenen Partien nicht verlieren: „Wir gehen mit ordentlich Rückenwind in die Begegnung. Wenn wir motiviert und konzentriert spielen, haben wir nichts zu verlieren. Tun wir das nicht, werden wir abgeschlachtet“, warnt er sein Team gleichzeitig.

Kleiner Hoffnungsschimmer

Personell geht der VfL voraussichtlich mit der gleichen Aufstellung wie in der Vorwoche an den Start. Und dann lässt Reckel trotz der schier unlösbaren Aufgabe einen kleinen Hoffnungsschimmer in den Wolfsburger Tabellenkeller hinein: „Vielleicht können wir ihnen ein Bein stellen. Sensationen gibt es in jeder Liga mal.“

Von Jakob Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.