Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg VfL Wolfsburg: Heimsieg fast Pflicht
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg VfL Wolfsburg: Heimsieg fast Pflicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 01.11.2017
Unter Druck: Der VfL Wolfsburg (am Ball) muss im Kellerduell gegen Rosdorf-Grone punkten, um am Mittelfeld dranzubleiben. Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Nach sieben Spielen belegt Wolfsburg mit nur zwei Punkten den letzten Platz. Rosdorf-Grone steht bei der selben Punktzahl, kassierte aber 40 Tore weniger. Nach knappen Niederlagen gegen Badenstedt und Göttingen ist VfL-Trainer Daniel Reckel optimistisch: „Wir wollen uns für unsere harte Arbeit belohnen. Die kämpferische Einstellung hat zuletzt gepasst, die wird wieder gefordert sein.“

Die Gäste haben bisher gegen alle drei Aufsteiger verloren und stehen laut Reckel zurecht im Tabellenkeller. Ein Umstand, den der VfL zum zweiten Saisonsieg nutzen will: „Wenn wir in der Abwehr noch aggressiver sind und vorne genug Zug zum Tor entwickeln, können wir es schaffen, die Punkte hier zu behalten!“ Er hofft auf viele Fans: „Ein großes Publikum im Rücken pusht uns natürlich besonders!“ Personell gibt es keine Probleme.

Von Jakob Schröder

Der DLV hat 71 Athleten für Leichathletik-Weltmeisterschaften in London nominiert. Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg ist als Mitglied der 4x100-Meter-Staffel dabei,

15.07.2017

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011
Anzeige