Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg VfL Wolfsburg: Endlich wieder Heimspiele
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg VfL Wolfsburg: Endlich wieder Heimspiele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:11 29.11.2017
Endlich: Der VfL (l.) darf wieder zu Hause ran. Quelle: Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Endlich wieder zu Hause: Fast drei Monate ist es her, dass die Volleyballer des VfL Wolfsburg in der heimischen BBS-II-Halle ran durften, am Samstag (15 Uhr) ist es wieder soweit: Dann will der Verbandsligist erst gegen Tabellennachbar GfL Hannover III Platz vier verteidigen, und danach den starken Tabellenführer VfL Grasdorf ärgern.

Christian Wegwerth ist froh, zunächst gegen Hannover ran zu müssen: „In den letzten Jahren hatten wir immer konditionelle Probleme im zweiten Spiel.“ Wolfsburgs Spielertrainer misst der Partie gegen die GfL eine höhere Wichtigkeit bei, schließlich stehen die Hannoveraner punktgleich mit seinem Team auf dem fünften Rang. Wegwerth: „Es wäre schon sehr bedeutend, in diesem Spiel Punkte zu holen, um uns weiter von den Abstiegsrängen zu distanzieren.“

Mit Grasdorf wartet danach vermeintlich ein anderes Kaliber. Obwohl das Team erst aufgestiegen ist, marschiert es mit sechs Siegen aus sieben Spielen durch die Liga. Lediglich die von Wegwerth ebenfalls sehr stark eingestuften Giesener bezwangen bisher den Neuling. „Realistisch betrachtet werden wir in diesem Spiel schon eine Menge Matchglück brauchen, um zu bestehen“, so Wolfsburgs Spielertrainer.

Wichtig, dass die Hausherren die beiden kräftezehrenden Spiele mit einem gut besetzten Kader angehen können. Lediglich Alexander Ludwig (privat), der zuletzt allerdings sehr gut in Form war, wird voraussichtlich fehlen.

Von Pascal Mäkelburg

Fünf von zwölf: Fast die Hälfte des deutschen Kaders bei der 7. traditionellen Wushu-WM im chinesischen Emeishan bestand aus Sportlern des VfL Wolfsburg. Und die kehrten mit drei Silbermedaillen heim.

28.11.2017

Nicht einmal das Ergebnis stellte die Basketballer des TV Jahn so richtig zufrieden: Der Bezirksoberligist gewann gegen den Vorletzten SC Weende-Göttingen II zwar deutlich mit 72:47 (41:21), irgendwie war’s für die Wolfsburger aber in allen Bereichen zu wenig.

28.11.2017

Zu einem weiteren Überraschungstitel bei einer Jugend-DM reichte es für Lena Greiner zwar nicht, trotzdem überzeugte das Tennis-Talent auch bei den nationalen U-18-Meisterschaften in Essen. Ungesetzt und als Jahrgangsjüngere war für die Wolfsburgerin, die am Montag ihren 17. Geburtstag feierte, erst im Halbfinale Schluss.

27.11.2017
Anzeige