Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
VfL-Trio jubelt über WM-Silber

Wushu VfL-Trio jubelt über WM-Silber

Fünf von zwölf: Fast die Hälfte des deutschen Kaders bei der 7. traditionellen Wushu-WM im chinesischen Emeishan bestand aus Sportlern des VfL Wolfsburg. Und die kehrten mit drei Silbermedaillen heim.

Voriger Artikel
Ein Sieg, der nicht zufriedenstellt
Nächster Artikel
VfL Wolfsburg: Endlich wieder Heimspiele

Vertraten die VfL-Farben: Fünf Wolfsburger Sportler und ein Trainer zählten zur deutschen Delegation bei der Wushu-WM.

Quelle: privat

Emeishan. Vor Beginn der Ttitelkämpfe konnte sich das Team, dessen Leitung VfL-Trainer Linfang Zhang innehatte, einige Tage in Peking und Chengdu akklimatisieren. „Die Stimmung war hervorragend“, so die VfLerin Anke Zhang. Und als es dann Ernst wurde, waren die Wolfsburger zur Stelle.

Silber gab’s für Sven Teichmann (Kategorie flexible Waffen/Doppelwaffen), Rüdiger Gruetz (Kategorie Taiji Langwaffen) und Rafael Heise (Kategorie flexible Waffen), wobei die beiden Letzteren ihre WM-Premiere feierten. Anke Zhang und Marc Kösling hatten weniger Wettkampf-Glück, verpassten trotz guter Punktzahlen das Treppchen.

„Dass gerade unsere Debütanten mit einer Medaille zurückgekommen sind, macht mich sehr glücklich“, sagte Coach Linfang Zhang – und fügte augenzwinkernd hinzu: „Bei Sven hatte ich fast nichts anderes erwartet. Er schafft es immer wieder, auf internationaler Bühne zu punkten.“

Von der WAZ-Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.