Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg VfL II verliert Spitzenspiel gegen Flensburg
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg VfL II verliert Spitzenspiel gegen Flensburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 15.11.2015
Es sollte nicht sein: Hilal El-Helwe (M.) und der VfL II verloren das Spitzenspiel bei Weiche Flensburg; Kapitän Julian Klamt (r.) sah auch noch Gelb-Rot. Quelle: imago sportfotodienst
Anzeige

Für die Wolfsburger U 23 war die Partie das Hinrunden-Finale - und ein kleiner Rückschlag im Kampf um den Titel. Denn punktgleich vorn sind jetzt Oldenburg und Weiche - mit einem Zähler mehr als die Wolfsburger, die zudem noch eine Partie mehr absolviert haben als die beiden Meisterschaftskonkurrenten.

Deutlich besser hätte es für den VfL II aussehen können, hätte er auf der Sportanlage an der Bredestedter Straße etwas mehr Glück mit seiner Chancenverwertung gehabt. Schon in der Anfangsphase scheiterte Julian Klamt per Kopf nach einem Freistoß von Marvin Kleihs nur knapp; ein paar Minuten später probierte es Kleihs per Freistoß direkt und fand in Weiche-Torwart Florian Kirschke seinen Meister.

Im Anschluss musste auch VfL-Torwart Alexander Brunst zweimal sein Können zeigen, ehe er geschlagen war: Nach einem langen Abschlag des Flensburger Keepers und einer Verlängerung im Mittelfeld kam Josef Shirdel an den Ball, nahm aus 17 Metern Maß - und traf ins lange Ecke zum nicht ganz unverdienten 1:0.

Nach dem Seitenwechsel suchte der VfL seine Ausgleichschance, kam aber nicht mehr zu nennenswerten Möglichkeiten - und musste die letzten zehn Minuten auch noch in Unterzahl bestreiten, nachdem der bereits verwarnte Kapitän Klamt (spielte als Mittelmann in einer Dreier-Abwehrkette) nach einem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste.

ETSV Weiche Flensburg - VfL Wolfsburg II 1:0 (1:0)
Weiche: Kirschke – Paetow ,Thomsen, Jürgensen, Böhnke – Pastor Santos, Ostermann – Sykora (79. Hummel), Hasanbegovic, Shirdel (90. Wulff) – Schulz (88. Ostermann).
VfL II: Brunst – Korczowski, Klamt, Hansen – Kleihs, Seguin, Schulz, Hermann – Stolze (84. Ebot-Etchi), Medjedovic (84. Bobal) – El-Helwe.
Schiedsrichter: Müller (Bremen).
Zuschauer: 1300.
Tor: 1:0 (38.) Shirdel.
Gelb-Rot: Klamt (80.).

apa

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige