Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg VfL II: Mit Sorgen in die Premiere
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg VfL II: Mit Sorgen in die Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 19.02.2015
Nächstes Spitzenspiel – nächster Dreier? Thomas Brdaric und der VfL II haben den SV Meppen zu Gast. Offen ist noch, ob Bastian Schulz (Erkältung) dabei sein kann.
Anzeige

„Wir freuen uns aufs erste Pflichtspiel in unserer neuen Spielstätte“, sagt Pablo Thiam, Sportlicher Leiter der Bundesliga-Reserve. „Und wir hoffen, dass wir viel Fan-Unterstützung bekommen.“

Nach dem Sieg in Hamburg will der VfL II nachlegen. „Wenn wir gegen Meppen punkten, war der Sieg gegen den HSV besonders wertvoll“, meint Thiam. Dass das nicht leicht wird, wissen der Ex-Profi und Coach Brdaric. „Meppen hat eine erfahrene Mannschaft, die sich in dieser Saison einiges vorgenommen hat“, so der Trainer. Wie sein eigenes Team hat der SVM aus den vergangenen neun Partien 18 Punkte eingefahren. Einer der Erfolgsgaranten ist Angreifer Max Kremer, der mit 13 Treffern die Torjägerliste anführt.

Personell sieht es beim VfL II nicht rosig aus. So drohen Tobias Henneboele, Rico Schlimpert, Bastian Schulz und Robert Herrmann wegen Grippe auszufallen. Sicher nicht dabei sind Stürmer Albion Avdijaj (Zerrung) und Jungprofi Paul Seguin, der in Hamburg die fünfte Gelbe Karte kassiert hatte.

Vermutlich wird wie zuletzt mit Moritz Sprenger wieder ein Profi in der Startelf stehen. Dafür müsste Kapitän Julian Klamt, der in dieser Woche wegen einer Erkältung nicht alle Einheiten mitmachen konnte, auf die Bank.

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige