Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg VfL II: Mit Ochs gegen Lübeck
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg VfL II: Mit Ochs gegen Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 08.03.2015
Soll Spielpraxis sammeln: VfL-Profi Patrick Ochs ist morgen für die Regionalliga-Reserve im Heimspiel gegen Lübeck am Ball.
Anzeige

Bereits heute wird Ochs, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, mittrainieren. Wo er genau spielen wird, da hat sich Brdaric noch nicht festgelegt. „Er kann auf der rechten Seite alles spielen - mal sehen, wie es im Training läuft“, so der Ex-Profi. Da Ochs schon 30 Jahre alt ist, muss Brdaric genau überlegen, welche älteren Spieler - es dürfen nur drei über 23 Jahre auf dem Platz stehen - er einsetzt. Zuletzt waren Bastian Schulz (30) und Ioannis Masmanidis (31) gesetzt. Aber gut möglich, dass der Coach wieder auf Kapitän Julian Klamt (25) zurückgreifen muss, da Innenverteidiger Bjarne Thoelke mit einer Zerrung auszufallen droht. Brdaric: „Da warten wir das Abschlusstraining ab.“

Dann soll sich auch entscheiden, wer für Jungprofi Sebastian Stolze, der beim 2:1-Sieg letzte Woche in Havelse Gelb-Rot sah, im Angriffszentrum spielen wird. Alternativen sind Onel Hernandez und Youngster Albion Avdijaj. Letzterer hatte wegen einer Zerrung die letzten Spiele verpasst. „Er hat jetzt zweimal mit der Mannschaft trainiert, vielleicht reicht es“, hofft Brdaric.

Die Gäste aus der Hansestadt stehen laut Brdaric ähnlich wie die letzten Gegner Havelse und Meppen in der Defensive sehr kompakt. „Daher dürfen wir nicht wie in Havelse zu viele Chancen liegen lassen, sondern müssen unsere Möglichkeiten gut ausspielen und zu Toren nutzen.“

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige