Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg VfL II: Mit Knoche gegen Norderstedt
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg VfL II: Mit Knoche gegen Norderstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 26.11.2015
Nach Verletzung zurück: VfL-Profi Robin Knoche. Quelle: Imago
Anzeige

Beim Abschlusstraining der Profis vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC hatte sich Knoche einen Außenbandriss zugezogen, hat seit Mitte September nicht mehr gespielt. Jetzt soll der 23-Jährige in der Reserve Spielpraxis sammeln, um sich wieder für das Hecking-Team anbieten zu können. Auf welcher Position Knoche aufläuft, ließ VfL-II-Trainer Valérien Ismaël offen. Vermutlich wird er mit seinem Profikollegen Paul Seguin die Doppelsechs bilden, da Innenverteidiger Julian Klamt seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen hat und in der zentralen Abwehr gesetzt ist. „Eine mögliche Variante“, so Ismaël.

Zur aktuellen Situation: Gegenüber Spitzenreiter VfB Oldenburg liegt der VfL drei Punkte zurück – bei einem Spiel mehr. Deshalb ist die Zielsetzung klar: „Wenn wir den Anschluss nicht verlieren wollen, muss ein Sieg her“, fordert der Coach. „Dazu müssen wir die individuellen Fehler, die uns zuletzt die Punkte gekostet haben, abstellen.“

Wie es gegen Norderstedt gehen kann, haben die Wolfsburger im Hinspiel bewiesen. Beim von Ex-VfL-Profi Thomas Seeliger gecoachtem Team siegte der VfL mit 5:0. Die Treffer erzielten Sebastian Wimmer, Dino Medjedovic und Jungprofi Sebastian Stolze. Zwei Tore steuerte Albion Avdijaj (jetzt beim FC Vaduz) bei.

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige