Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg VfL-Frauen verlieren: Reckel tritt zurück
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg VfL-Frauen verlieren: Reckel tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 04.11.2018
Das war’s: Daniel Reckel trat nach einer neuerlichen Niederlage des VfL Wolfsburg als Coach zurück. Quelle: Gero Gerewitz
Wolfsburg

Pleite gegen das Schlusslicht, Trainer tritt zurück! Die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg haben am Sonntag gegen die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf mit 27:32 (17:15) verloren. Im Anschluss an die Begegnung trat Daniel Reckel als Trainer zurück.

Wolfsburg spielte zuletzt schwach, hatte bereits am Donnerstag eine klare Pleite gegen Kellerkind Peine kassiert. Gegen das bis dahin sieglose Schlusslicht Fuhlen-Hessisch Oldendorf zeigte der VfL abermals nur über kurze Strecken eine passable Leistung und verlor verdient – zu viele falsche Entscheidungen und eine erneut schludrige Abwehrleistung ließen kein anderes Ergebnis zu.

Im Anschluss nahm Reckel seinen Hut. Ein Entschluss, der in den letzten Wochen bei ihm gereift sei, wie er erklärte: „Nach dem Peine-Spiel war mir schon klar, dass die Mannschaft eine Veränderung braucht. Ich habe meinen Rücktritt angeboten und nach der nächsten Niederlage vollzogen“, so Reckel.

Ein Zerwürfnis mit dem Team habe es nicht gegeben, meinte Reckel weiter. Viel mehr wolle er der Mannschaft die Chance geben, die Saison noch erfolgreich zu gestalten. „Mit einer neuen Ansprache können die Mädels vielleicht den Kopf frei bekommen. Ich hatte das Gefühl, dass es nicht mehr so funktioniert, wie es soll. Ich habe aber Vertrauen, dass die Mädels es unter neuer Führung schaffen.“

Egal, unter welcher Führung, die kommende Aufgabe dürfte nur schwer zu lösen sein: Am nächsten Wochenende muss der kriselnde VfL beim Spitzenreiter, dem Hannoverschen SC, ran.

VfL: Ruppelt, Bausewein – Hänsel, Drotleff (5), Neumann (4), Kohn (5), Zuzankova, Heyne (1), Fanslau (7), Steinke, Kohnert (5), Tauker.

Von Jakob Schröder

Diesmal hat es nicht gereicht. Die Verbandsliga-Handballer des VfB Fallersleben mussten sich bei der HSG Heidmark mit 21:30 (12:13) geschlagen geben. Es war erst die zweite Niederlage der Saison.

21.10.2018

Das war ein hartes Stück Arbeit! Die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde haben beim MTV Braunschweig II mit 25:23 (12:15) gewonnen. Zwischenzeitlich lag Vorsfelde deutlich zurück, eine starke zweite Hälfte bescherte aber die Punkte.

21.10.2018

In der Herren-Landesliga wurde die Siegesserie der Tischtennis-Freunde Wolfsburg durch ein klares 3:9 (13:27 Sätze) gegen den VfL Oker unsanft gestoppt.

14.10.2018