Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg VfB Fallersleben schlägt Tabellenletzten Geismar locker
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg VfB Fallersleben schlägt Tabellenletzten Geismar locker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 25.11.2018
Sicherer Heimsieg: Michael Schmidt (am Ball) und der VfB Fallersleben besiegten den MTV Geismar mit 29:18. Quelle: Roland Hermstein
Fallersleben

Geismar spielt zu Hause ohne Haftmittel und hat dementsprechend in der Fremde regelmäßig große Schwierigkeiten – so auch in Fallersleben. Der VfB ließ den Gästen mit seiner konzentrierten Defensivleistung kaum Luft zum Atmen und spielte seine eigenen Angriffe immer wieder konzentriert zu Ende. Zur Pause war die Begegnung bereits entschieden.

Geismar war überfordert“, fasste Trainer Knobbe kurz zusammen. „Wir haben gut gespielt und sind locker und einfach davongezogen“, so der Coach. In der zweiten Hälfte nutzte Knobbe den Vorsprung dann für etliche Wechsel. Da so zwischenzeitlich drei Kreisläufer gleichzeitig auf dem Feld standen, ging der Spielfluss aus den ersten 30 Minuten merklich verloren, doch spannender wurde es dadurch nicht.

Fallersleben sicherte sich ohne Probleme zwei Punkte. „Natürlich hätte ich gerne eine ähnliche Leistung wie in der ersten Halbzeit gesehen, bei so vielen Wechseln klappt das aber einfach nicht. Das war überhaupt kein Drama“, so Knobbe.

Der VfB ist mit 11:9 Punkten Sechster und hielt Geismar bei vier Zählern. Knobbe dazu: „Geismar ist zwar aktuell kein direkter Konkurrent, trotzdem ist es wichtig für uns, die Teams von unten nicht wieder hoch zu lassen.“

VfB: Lührs – Schöttke (9), Schmidt (3), Manegold, Frerichs (1), Hoffmann (2), Bichbäumer, Basile (4), Burmester (3), Kobbe (2), Behrens (5).

Von Jakob Schröder

Das ist ärgerlich: In der Eichholz-Halle in Vorfelde ist die Heizung defekt, es gibt am Wochenende dort keine Handball-Spiele, auch der Oberliga-Hit fällt aus.

23.11.2018

Die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg haben einen neuen Trainer: Ab sofort hat Oliver Bült das Kommando beim VfL, der 45-Jährige wird bereits am Sonntag (14 Uhr) im Spiel beim Northeimer HC auf der Bank sitzen.

Die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg stecken in der Krise. Gegen den direkten Konkurrenten SV Altencelle unterlag der VfL mit 16:22 (6:12) und steckt somit weiter im Tabellenkeller. Einen neuen Trainer gibt es noch nicht.

18.11.2018