Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
VfB Fallersleben klettert auf Platz zwei

Handball-Verbandsliga VfB Fallersleben klettert auf Platz zwei

Die Handballer des VfB Fallersleben haben das Topspiel gegen Eintracht Hildesheim II für sich entschieden. Sie setzten sich souverän mit 34:29 (18:15) gegen den Vierten durch und kletterten auf Rang zwei der Verbandsliga.

Voriger Artikel
MTV-Derbyheld Jovan Hoffart ist der Spieler der Woche
Nächster Artikel
Pollak trifft, Vorsfelde ist wieder vorn

Eine Nummer zu groß: Lars Bichbäumer und der VfB Fallersleben schlugen Hildesheim II mit 34:29.

Quelle: Britta Schulze

Fallersleben. Das Spiel begann recht ausgeglichen, ehe sich der VfB einen kleinen Vorsprung zum 14:10 (20.) erarbeiten konnte. „In der Halbzeitpause haben wir dann gesagt, dass wir nachlegen müssen“, sagte VfB-Trainer Mike Knobbe. Und genau das setzte die Mannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit gut um. So bauten sie die Führung auf 23:16 (41.) aus.

Anschließend schalteten die Spieler jedoch einen Gang zurück. Die Eintracht kam auf 22:24 (48.) heran. „So etwas kann ein psychologischer Nachteil sein, wenn man so einen großen Vorsprung hergibt“, meinte Knobbe. Der VfB behielt nie Nerven und, so Knobbe, „es kam das nötige Glück dazu, dass in der Phase jeder Wurf drin war“.

Von Vorteil war, dass Hildesheim mit dem Rückstand nicht so gut zurecht kam. „In Stresssituationen hat Hildesheim nicht so ruhig gespielt und viele Fehler gemacht“, sagte Knobbe, dessen Mannschaft allerdings auch eingespielter ist als die des Gegners, der viele Spieler hat, die oft mit der Drittliga-Mannschaft trainieren.

Durch den Sieg konnte der VfB nicht nur Hildesheim auf Distanz halten, er sprang sogar auf den zweiten Tabellenplatz, da der MTV Braunschweig II nicht gewann. Knobbe interessiert das eher weniger: „Für mich ist das nicht entscheidend. Wir müssen unsere Leistungen bestätigen, sonst nützt uns das nichts.“

VfB: Grotewold, Meyer - Siemann, Tangermann (2), Reitmeier (2), Marco Schöttke (8), Schmidt, Teßmann, M. Frerichs (5), Bichbäumer (3), Marvin Schöttke, Kühne (1), Behrens (13).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.