Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
VfB Fallersleben: Ausfallwelle wirft Coach Knobbe nicht um

Handball-Verbandsliga VfB Fallersleben: Ausfallwelle wirft Coach Knobbe nicht um

Mit dem überraschenden Punktgewinn gegen das Spitzenteam aus Barsinghausen im Rücken müssen die Verbandsliga-Handballer des VfB Fallersleben am Samstag (17 Uhr) beim MTV Geismar ran.

Voriger Artikel
VfL Wolfsburg geht mit Rückenwind ins Duell gegen den Spitzenreiter Eintracht Hildesheim
Nächster Artikel
Personal-Not! Darum verzichtet der MTV Vorsfelde auf die nächste Pokalrunde

Auf Reisen: Marcel Wolff (l.) und der VfB spielen in Geismar.

Quelle: Sebastian Bisch

Fallersleben. Die Gastgeber stehen nach acht Spielen auf dem siebten Platz, zuletzt zeigte eine 24:33-Niederlage beim Tabellendritten in Nienburg aber, dass sie nicht zur Ligaspitze gehören. Fallersleben tut das zwar auch nicht, bewies aber am vergangenen Wochenende mit einer starken Leistung gegen den Tabellenzweiten aus Barsinghausen, dass mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch gegen die besseren Teams der Liga gepunktet werden kann.

Vor der Reise nach Geismar kommt dem VfB allerdings eine Welle von Ausfällen dazwischen. Zusätzlich zu den Langzeitausfällen von Kris Behrens, Lars Heyen und Felix Kobbe (AZ/WAZ berichtete) stehen auch Chris Reitmeier (privat verhindert), Sascha Siemann (Wade), Florian Meyer und Thorben Hoffmann (beide Arbeit) nicht zur Verfügung.

Als Ausrede gelten lassen will Fallerslebens Trainer Mike Knobbe das aber nicht: „Wir haben immer noch genug Spieler um das über 60 Minuten regulieren zu können.“

Gleichzeitig sieht er aber auch ein, dass die Gastgeber im Vorteil sind: „In Geismar wird ohne Haftmittel gespielt, sie haben eine junge und dynamische Truppe. Wenn wir erneut punkten wollen, muss alles passen.“

Von Jakob Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.