Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Trotz Remis: VfL ist Herbstmeister

Frauenfußball Trotz Remis: VfL ist Herbstmeister

Zum Sieg reichte es in Bad Neuenahr nicht, doch nach dem 2:2 dürfen sich die Fußballerinnen des Bundesligisten VfL Wolfsburg über den "ersten Titel" freuen - die Herbstmeisterschaft. Allerdings war für die ohne Chefcoach Ralf Kellermann angereisten Wolfsburgerinnen mehr drin.

Voriger Artikel
0:3! Pleitenserie des VfR hält an
Nächster Artikel
25:18 in Celle! VfL feiert den achten Sieg hintereinander

„Die besseren Chancen“: Nadine Keßler (M.) und der VfL ließen in Bad Neuenahr aber zu viele ungenutzt.

Quelle: Photowerk (he)

„Wir haben gut angefangen, hätten nach dem 1:0 aber das zweite Tor nachlegen müssen“, meinte Co-Trainer Marc-Oliver Stricker. Möglichkeiten gab es dafür genug, „wir hatten die klar besseren Chancen“, stellte auch Kapitänin Nadine Keßler fest. Die größte hatte Nationalspielerin Verena Faißt, die kurz nach dem 2:2-Ausgleich durch Zsanett Jakabfi vom Elfmeterpunkt versagte. „Es ist schon ziemlich ärgerlich, der muss natürlich drin sein“, so der Linksfuß. „Ich habe mir den Ball geschnappt, weil ich gut drauf war und ein gutes Gefühl hatte - aber leider ging er daneben.“

Zwar steckte der VfL auch nach dem verschossenen Elfer nicht auf, „aber enge Situationen konnten wir diesmal nicht so gut lösen wie in den vorherigen Spielen“, sagte Stricker.

Durch dieses Remis ist Verfolger Turbine Potsdam (5:0 gegen Gütersloh) auf einen Punkt an den VfL herangekommen - allerdings hat Wolfsburg ein Spiel weniger.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.