Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Topspiel! Lupo will auch die SVG schlagen
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Topspiel! Lupo will auch die SVG schlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 06.11.2015
Die Zeichen stehen wieder auf Sieg: Herbstmeister Lupo/Martini will auch nach dem Oberliga-Topspiel jubeln. Quelle: Photowerk (bea)
Anzeige

Mit acht Punkten Vorsprung geht das Team von Trainer Francisco Coppi in das Duell mit dem Aufsteiger. „Dass wir beide da oben stehen - damit konnte man vor der Saison eigentlich nicht rechnen“, meint der Wolfsburger Coach. „Jetzt wollen wir mit einem weiteren Sieg den Abstand noch vergrößern.“ Dafür steht dem Lupo-Trainer fast das gesamte Personal zur Verfügung. Es fehlen lediglich der gesperrte Elvir Zverotic und der Langzeitverletzte Kevin Kluk (Kreuz- bandriss).

Am Sonntag kann Coppi wieder auf Rico Schlimpert, der am vergangenen Wochenende geheiratet hatte, setzen. Auch ohne den im defensiven Mittelfeld stark aufspielenden Ex-VfLer wusste Lupo beim Tabellenvierten SSV Jeddeloh zu überzeugen, siegte mit 4:0. „Dieser Sieg hat uns noch mal einen Schub gegeben“, ist Coppi überzeugt.

Die Gäste aus Göttingen sind laut Lupo-Coach im Konterspiel sehr stark, werden versuchen, aus einer kompakten Defensive Nadelstiche zu setzen. „Da müssen wir, wie in den letzten Wochen, ruhig bleiben, geduldig auf unsere Chancen warten“, so Coppi. Bei den Göttingern gilt es vor allem auf Angreifer Yannik Freyberg zu achten, mit acht Treffern bester Torschütze der SVG. Viel hält Wolfsburgs Trainer auch vom Spanier José de las Heras Vicuna, der im Mittelfeld die Fäden zieht. Coppi: „Wir werden konzentriert an die Sache herangehen“ - um auch im 14. Saisonspiel ungeschlagen zu bleiben...

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige