Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Titel krönt DM-Bilanz der Speedform Dragons
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Titel krönt DM-Bilanz der Speedform Dragons
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 26.09.2017
Starke Auftritte: Das 20er Boot der Speedform Dragons bei der DM auf dem Beetzsee. Quelle: privat
Anzeige
Brandenburg

Deutscher Meister wurde das WKC-Boot über die 500 Meter der 20er Masters 40+ Mixed. Hier ging es in zwei Zeitrennen um den Titel. Im ersten Lauf wurden die Speedform Dragons mit vier Zehntelsekunden Rückstand auf „Lucky Punch“ aus Lübeck Zweite, setzten sich im zweiten dann aber mit acht Zehnteln Vorsprung durch.

Über 2000 m startete das 20er Masters 40+ Mixed als sechstes Boot und gewann nach einem spannenden Rennen mit Überholmanöver auf der Zielgeraden die Silbermedaille. Über die gleiche Distanz gab es im 10er Boot Premier Open zudem Bronze für den WKC.

Den anderen dritten Platz hatte bereits am ersten der drei Veranstaltungstage das 20er Boot Masters 40+ Mixed über 200 m herausgefahren. Das 10er Boot Premier Mixed verpasste hier nach Platz vier im Vorlauf und Rang sechs im Zwischenlauf die Teilnahme am A-Finale.

Besser lief es für das junge Team über 500 m: Hier ging es über Platz zwei im Vorlauf und Rang drei im Zwischenlauf mit der viertbesten Zeit ins Finale, das die Wolfsburger als Sechste beendeten.

Ein starkes Rennen lieferten am letzten Wettkampftag auf dem Rundkurs über 2000 m schließlich noch die Wolfsburger Damen im 10er Boot Premier mit ihrem fünften Platz – nur 5,231 Sekunden hinter Rang drei.

Von der Redaktion

Der DLV hat 71 Athleten für Leichathletik-Weltmeisterschaften in London nominiert. Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg ist als Mitglied der 4x100-Meter-Staffel dabei,

15.07.2017

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011
Anzeige