Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Test: Lupo II siegt bei der SVG 3:1
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Test: Lupo II siegt bei der SVG 3:1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 21.07.2017
Testspielsieg: Lupo/Marrini II (blaue Trikots) gewann bei der SVG Gifhorn.
Anzeige
Gifhorn

Favoritensieg im Testspiel der SV Gifhorn gegen Lupo/Martini II. Der Landesligist aus Wolfsburg setzte sich nach Toren von Jan-Lukas Elling (2) und Rick Bewernick gegen den Bezirksligisten mit 3:1 (0:1) durch. Für den SV-Führungstreffer sorgte Lupos Christian Palella mit einem Eigentor.

Nach dem 1:0 am Mittwoch gegen den Bezirksligisten BSC Acosta Braunschweig II (Tor durch Malte Lesse) konnte die Elf von Trainer Tino Gewinner gegen die Italiener im ersten Durchgang noch mithalten, doch nach dem Wechsel erhöhten die Schützlinge von Trainer Toni Renelli das Tempo, kamen so zum verdienten Erfolg. „Leider haben wir noch ein paar gute Möglichkeiten liegen lassen“, bedauerte der Lupo-Coach. „Doch unter dem Strich war ich zufrieden.“ Die nächsten Tests für Lupo II stehen beim Bezirksligisten MTV Isenbüttel (Samstag, 16 Uhr) und beim Kreisligisten FC Brome (Sonntag, 14 Uhr) auf dem Programm.

Tore: 1:0 (27.) Palella (Eigentor), 1:1 (57.) Elling, 1:2 (61.) Bewernick, 1:3 (85.) Elling.

Von Dieter Kracht

Der DLV hat 71 Athleten für Leichathletik-Weltmeisterschaften in London nominiert. Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg ist als Mitglied der 4x100-Meter-Staffel dabei,

15.07.2017

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011
Anzeige