Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg TV Jahns Wessel: „Wir wollen Meister werden!“
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg TV Jahns Wessel: „Wir wollen Meister werden!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.09.2018
Strotzen vor Selbstbewusstsein: Der TV Jahn Wolfsburg mit (h. v. l.) Christian Wessel, Finn-Ove Lehner, Lukas Paul Hein, Irakli Kobidze, Jens Wowra, Valentin Krebs, Siawasch Ebrahimzadeh, Coach Michal Stemler; (v. v. l.) Alexander Scheck, Sven Kalkstein, Philipp Krüger, Jan Knauft, Henrik Weber, Ramzi Msolli. Auf dem Foto fehlen Christian Klemp, Georgios Georgiadis und Alexander Schell. Quelle: privat
Wolfsburg

Doch nicht nur die Ergebnisse der vergangenen Saison lassen das Vertrauen der Jahner in die eigene Stärke wachsen, auch die Vorbereitung lief prächtig. Die Wolfsburger entschieden ein Turnier in Vechelde für sich, ließen dabei unter anderem die SG Braunschweig (2. Regionalliga) und Oberligist Schapen Sharks hinter sich. Zudem ging das Testspiel gegen einen weiteren Regionalligisten, den MTV/BG Wolfenbüttel, nur knapp mit zwei Punkten Unterschied verloren.

Das alles zeigt: Der TV Jahn ist bereit für das große Ziel, den Aufstieg. „Die Voraussetzungen sind ideal“, freut sich Wessel. „Wir haben einen großen Kader und sind eingespielt.“ Externe Neuzugänge gibt es nicht, mit Christian Klemp, Alexander Scheck und Siawasch Ebrahimzadeh kommt ein Trio aus der eigenen Zweiten, die beiden Letztgenannten sollen jedoch weiter bevorzugt im Bezirksklasse-Team zum Einsatz kommen. Das gilt auch für Henrik Weber, der zuletzt noch der U-16-Mannschaft angehörte. „Er hat aber schon im letzten Jahr bei uns mittrainiert und auch ein paar Minuten gespielt“, so der Teamsprecher.

Ohnehin wollen die Wolfsburger künftig vor allem auf den eigenen Nachwuchs setzen. „Das ist unser Anspruch“, verdeutlicht Wessel. „Schließlich haben wir mittlerweile über 200 Mitglieder in unserer Basketball-Sparte, das soll sich auszahlen.“

Er hofft, dass etliche von ihnen am Sonntag dem Saisonstart gegen Eintracht Braunschweig beiwohnen. Wessel: „Bisher haben wir diesen Gegner eigentlich immer gut im Griff gehabt. Eigentlich sollte das ein solider Auftaktsieg werden.“

TVJ-Kader – Guards: Georgios Georgiadis, Valentin Krebs, Philipp Krüger, Henrik Weber, Ramzi Msolli, Sven Kalkstein; Forwards: Finn-Ove Lehner, Jens Wowra, Alexander Schell, Siawasch Ebrahimzadeh, Christian Wessel, Jan Knauft, Alexander Scheck; Center: Christian Klemp, Lukas Paul Hein, Irakli Kobidze.

Von Nick Heitmann

Bei der Liga-Rückrunde in Braunschweig räumten besonders die Gerätturnerinnen des TSV Ehmen ab und wurden ihrer Favoritenrolle damit gerecht. Etwas gepokert hatte der VfL Wolfsburg, zum Teil mit Erfolg – vier von fünf Mannschaften holten einen Pokal. Einen Überraschungssieg feierte der MTV Gifhorn in der Bezirksliga.

11.09.2018

Das Heimspiel rückt näher: Am 6. Oktober verteidigt Patrick Wojcicki im Wolfsburger CongressPark seinen IBF-Intercontinental-Titel gegen Sven Elbir. Die Vorbereitung des Mittelgewichtlers läuft auf vollen Touren, zudem klinkte sich nun auch eine Wolfsburger Sportmarketing-Agentur beim „Wolf“ ein.

11.09.2018

In der Herren-Landesliga setzten sich die Tischtennis-Freunde Wolfsburg im Stadtderby gegen Aufsteiger MTV Vorsfelde mit 9:4 durch. Der SV Jembke verlor dagegen überraschend sein Auftaktmatch gegen Neuling TTV Geismar mit 6:9.