Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg TV Jahn will beim ESV Revanche
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg TV Jahn will beim ESV Revanche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 12.02.2015
Zu Gast im einzigen Kreisliga-Duell: Der TV Jahn (in Rot) tritt beim ESV Wolfsburg an - und hat noch etwas gutzumachen. Quelle: Gerewitz
Anzeige

Zum einzigen Kreisliga-Duell stehen sich der ESV Wolfsburg und der TV Jahn Wolfsburg gegenüber. „Wir sehen das als weiteres Vorbereitungsspiel“, so Jahn-Trainer Achim Trienke. Er hofft, dass sein Team an die Leistung vom 2:2 im Testspiel gegen Bezirksligist SSV Kästorf anknüpfen kann - „denn wir haben gegen den ESV noch etwas gutzumachen.“ In der Liga gab es nämlich eine 0:5-Klatsche. Fehlen wird beim TV Jahn Fabian Klein (Innenbanddehnung im Knie).

„Wir freuen uns auf das Spiel und darauf, uns mit einem Kreisliga-Team messen zu dürfen“, verkündet Dennis Bonanno, Trainer des Kreisklassen-Zweiten Lupo/Martini III, vor dem Duell mit dem SV Nordsteimke. „Wir wollen sehen, wie weit wir sind“, erklärt der Coach, der Respekt vor dem Gegner und der Arbeit von Gästetrainer Beppo Carusone hat, aber auch findet: „Wir müssen uns vor niemanden verstecken.“

Kreisklassist WSV Wendschott II empfängt Kreisligist Rot-Weiß Wolfsburg. Die Detmeroder sind bereits seit zwei Wochen im Spielbetrieb und gut in Form - sie gewannen ihre beiden Nachholspiele, hoffen nun auf den dritten Sieg in Folge.

Eine echte Herkules-Aufgabe hat Kreisklassist TSV Hehlingen II vor sich. Denn bei der Mannschaft um den neuen Trainer Joschi Müller gastiert Kreisliga-Spitzenreiter Lupo/Martini II.

isi

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige