Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
TV Jahn stellt gleich neun Medaillengewinner

Schwimmen: Kurzbahn-Landesmeisterschaften TV Jahn stellt gleich neun Medaillengewinner

37 Mal Edelmetall: Einen ganz starken Auftritt legten die Schwimmer des TV Jahn Wolfsburg bei den Kurzbahn-Landesmeisterschaften in Osnabrück hin.

Voriger Artikel
Der neue Tabellenführer VfL Wolfsburg ist auf den nächsten Erfolg aus
Nächster Artikel
25:25! Für den VfB Fallersleben ist gegen den HV Barsinghausen sogar noch mehr drin

In Osnabrück erfolgreich: Der stolze Trainer Dennis Bauch (h. M.) mit (h. v. l.) Maja Schirmer, Jorge Zips, Jan-Luca Laubner, Anna de Boer; (v. v. l.) Eileen Schulze, Rosemarie Benzler und Elisabeth Koal.

Osnabrück. Die Schwimmabteilung des TV Jahn Wolfsburg eilt von Rekord zu Rekord: Der Verein stellte in Osnabrück erstmals neun Medaillengewinner sowie eine Goldstaffel bei einer Kurzbahn-Landesmeisterschaft. Es gab zehnmal Gold, 15 Mal Silber und zwölfmal Bronze, zehn neue Vereins-Bestmarken und einen Bezirksrekord.

Den stellte Jan-Luca Laubner, der fünf Medaillen holte, bei den Junioren über 100 Meter Freistil auf – der alte Rekord hatte 31 Jahre Bestand gehabt. Über den offenen Landesmeistertitel freuen durfte sich Maja Schirmer über 1500 Meter Freistil, weitere Goldmedaillen holten Jorge Zips, Franziska Hauptmann und Eileen Schulze. Auf dem Treppchen landeten dazu Anna de Boer, Elisabeth Koal, Sophie Kral und Rosemarie Benzler, die mit Bronze über 50 Meter Schmetterling ihre erste Medaille auf Landesebene holte. Und Alina Leitloff, Ivo Trück, Jette Sobiech, Kelvin Knittel, Maxim Schlaht, Michael Borkowski, Piet Schneider, Samantha Herfert und Sol Schirmer überzeugten ebenfalls mit Leistungssteigerungen.

Erfolgreich waren auch die Staffeln, angeführt vom Quartett über 4x50 Meter Freistil: de Boer, Hauptmann, Koal und Schulze schwammen in einem begeisternden Rennen zum Vereinsrekord und Gold. Dazu gab’s zweimal Bronze.

Mit Schulze, Hauptmann, Laubner, Zips und Maja Schirmer stehen fünf Jahn-Sportler – genau wie fünf Staffeln – unter den deutschen Top 100, die zur Meldung für die Kurzbahn-DM berechtigt. Fünf DM-Starter, auch das wäre – klar – ein Jahn-Rekord.

Alle Medaillen – Laubner: 2x Gold, Silber bei den Junioren, 2x Bronze im offenen Finale. Schulze: 2x Gold, 4x Silber im Jahrgang 2001, 2x Platz vier im offenen Finale. Zips: 2x Gold, 2x Silber bei den Junioren, 2x Bronze im offenen Finale. Hauptmann: Gold, 2x Silber, Bronze im Jahrgang 2001, Platz vier im offenen Finale. Maja Schirmer: Gold, Silber im Jahrgang 2001, Gold, Bronze im offenen Finale. de Boer: 4x Silber, Bronze im Jahrgang 2000. Koal: Silber, Bronze im Jahrgang 2004. Kral: Bronze im Jahrgang 2002. Benzler: Bronze im Jahrgang 2001. Staffeln: Gold über 4x50 m Freistil (de Boer, Hauptmann, Koal, Schulze), Bronze über 4x50 m Freistil Mixed (Laubner, Hauptmann, Schulze, Zips). Bronze über 4x50 m Lagen (Hauptmann, Schulze, de Boer, Koal).

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.