Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
TV Jahn: 31 Mal Gold

Schwimmen TV Jahn: 31 Mal Gold

281 Sportler aus 15 Vereinen aus Berlin, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen waren am Start - und beim neunten Kurzbahn-Schwimm-Meeting gab‘s 31 Goldmedaillen für Gastgeber TV Jahn Wolfsburg.

Voriger Artikel
Von der Bundesliga bis zur Kreisklasse
Nächster Artikel
Die VfL-Frauen wollen den nächsten klaren Sieg

Erfolgreich beim eigenen Kurzbahn-Meeting: Die Schwimm-Staffel des TV Jahn Wolfsburg.

In drei Staffelwettbewerben hatten die Gastgeber die Nase vorn. Über 4x50 Meter Lagen gab es für die weibliche Staffel mit Hanna Möller, Stephanie Sohnekind, Alina Beyer und Britt Gertig genauso Gold wie für das männliche Quartett mit Tobias Nawi, Dennis Bauch, Stefan Rother und Fabian Natusch. Den Kral-Pokal über die 10x50m-Freistil sicherten sich Gertig, Bauch, Sohnekind, Tim Barthauer, Beyer, Philine Koch, Rother, Mawi, Möller und Natusch.

Auf den Einzelstrecken durften sich Eileen Schulze (Jahrgang 01), Gertig (Jhg. 96), Koch (Jhg. 82) und Natusch (Jhg. 96) jeweils über drei Goldmedaillen freuen. Jeweils zwei Siege erschwammen sich Sohnekind (Jhg. 98), Möller (Jhg. 95), Julian Rendelmann (Jhg. 04), Mika Noodt (Jhg. 00), Lars Schmidt (Jhg. 99) und Nawi (Jhg. 92). Einen Sieg gab es jeweils für Rother (Jhg. 92), Pia Fromhage (Jhg. 04), Sophie Kral (Jhg. 02) und Justine Meyer (Jhg. 03).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.