Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Sven Knipphals: Sofortiges Karriere-Ende
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Sven Knipphals: Sofortiges Karriere-Ende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 08.07.2018
Sofortiges Karriere-Ende: Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg. Quelle: imago/Chai v.d. Laage
Anzeige
Wolfsburg

Aber, so Knipphals, nun „muss ich leider bekanntgeben, dass ich meine Karriere sechs Wochen früher beende, als geplant. Am vergangenen Freitag musste ich in Weinheim einfach zur Kenntnis nehmen, dass ich in meiner aktuellen körperlichen Verfassung meinem eigenen Anspruch, mich für die EM zu qualifizieren, nicht mehr genüge und gegebenenfalls sogar größere Schäden riskiere.“

Zuletzt hatte Knipphals, der im September 33 wird, immer wieder körperliche Probleme – Hüfte, Leiste, Rücken. „Dadurch“, so der Wolfsburger „war die Schrittlänge zu kurz, um die EM-Norm von 10,25 Sekunden zu sprinten.“

Beim Sportfest in Weinheim wurde Knipphals dann klar, dass es nicht reicht. „Da ich wirklich alles versucht habe, um diese Saison in Berlin auf der Bahn zu stehen, war es für mich um so niederschmetternder, in Weinheim dann die 100 Meter in 10,68 zu laufen.“

Die Planungen für Knipphals’ Abschiedssportfest bleiben derweil unverändert. Unter dem Motto „SKlatation“ werden im VfL-Stadion am Elsterweg unter anderem Julian Reus, Lucas Jakubczyk und Aleixo Platini Menga dabei sein. Knipphals: „Auch wenn die Enttäuschung aktuell groß ist, blicke ich auf eine unheimlich geniale Zeit zurück, in der ich viel erreicht und gelernt habe. Ich durfte Dinge erleben, die viele niemals erleben können und habe mich in Situationen wiedergefunden, die ich meistern konnte, die mich für den Rest meines Lebens prägen werden. Ich freue mich sehr darauf am 19. August im VfL-Stadion noch einmal mit den Jungs auf der Bahn zu stehen.“

Von Andreas Pahlmann

Der VfL Wolfsburg hat für seine Oberliga-Handballerinnen das Spielprogramm für die Saisonvorbereitung festgezurrt – mit einem Highlight. Und: Der erste Neuzugang steht fest.

01.07.2018

Starker Auftritt im kalten Wasser: Bei den Landes- und norddeutschen Freiwasser-Meisterschaften machte besonders das Wetter den Schwimmern des VfL Wolfsburg und des TV Jahn Wolfsburg zu schaffen: Die Wassertemperaturen im Ems-Zufluss Knockster Tief fielen durch die kühlen Bedingungen auf rund 16 Grad, laut Regelwerk durften Jugendschwimmer damit nicht über fünf Kilometer starten.

01.07.2018

Die Strecke beim Ironman Luxemburg 70.3? Wunderschön und anspruchsvoll. 1,9 Kilometer Schwimmen in der Mosel, 90 Kilometer Radfahren entlang malerischer Weinberge und ein Halbmarathon (21,1 km) durch das Moseltal mit Ankunft in Remich – dort hatten die VfL-Triathleten Daniela Jakobler und Ronny Liebing unter den insgesamt 2000 Athleten allen Grund zum Jubeln.

27.06.2018
Anzeige