Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Stark! Lupo siegt beim Spitzenreiter 2:1

Fußball Oberliga Stark! Lupo siegt beim Spitzenreiter 2:1

Stark! Aufsteiger Lupo/Martini Wolfsburg hat als erstes Team der Fußball-Oberliga Spitzenreiter Eintracht Braunschweig II als Verlierer vom Platz geschickt. Gestern siegte das Team von Trainer Francisco Coppi mit 2:1 (0:0). Bei den Italienern ragten der zweifache Torschütze Elvir Zveratic und Keeper Lennart Gutsche heraus.

Voriger Artikel
Fehler-Festival: VfR patzt häufiger und verliert 4:5
Nächster Artikel
Starker Auftritt: Löw-Team siegt im Spitzenspiel 23:21

Lupo jubelt: Der Aufsteiger aus Wolfsburg siegte bei Spitzenreiter Eintracht Braunschweig II mit 2:1.

Quelle: Gero Gerewitz

Rund 100 Lupo-Fans war mit nach Braunschweig gefahren, um ihr Team lautstark zu unterstützen. Das hatte in der ersten Halbzeit wenig geholfen, zu ängstlich agierte das Team von Trainer Francisco Coppi beim Liga-Primus. In den ersten 45 Minuten hatten es die Wolfsburger vor allem Gutsche zu verdanken, dass die Braunschweiger um Torjäger Jonas Kierdorf (zwölf Saisontreffer) nicht jubeln durften. „Das waren vier Hundertprozentige, die Lennart rausgeholt hat“, berichtet der Lupo-Trainer.

Nach dem Wechsel dann ein anderes Bild. Die Gäste störten den Titelkandidaten früh, machten die Räume eng und kamen so zu Chancen. Zwar waren es nicht viele, aber die nutzte Lupo eiskalt aus. Mario Petry und der Ex-Braunschweiger Pascal Thomsen setzten sich auf der rechten Seite mit schnellem Doppelpass-Spiel durch, der Ball kam zu Zveratic, der mit einem gefühlvollen Heber Eintracht-Keeper Benjamin Later bezwang.

Nach knapp 70 Minuten bot sich Zveratic die nächste Gelegenheit, als er 20 Meter vor dem Braunschweiger Tor nicht angegriffen wurde und abzog - 2:0 für Lupo. Die Eintracht, die kurz zuvor Ex-Profi Markus Unger eingewechselt hatte, drängte auf den Anschlusstreffer. Dieser fiel aber zu spät - und damit hatte Lupo der Eintracht-Reserve, die 15 Partien in Folge gewonnen hatte, die erste Saisonniederlage verpasst.

Eintr. Braunschweig II - Lupo/Martini 1:2 (0:0)
Eintracht II: Later – Schreyer, Goebel, Nachtwey, Saglam – Bär, Göwecke (84. Müller), Gos, Stucki (61. Unger) – J. Kierdorf, Richter.
Lupo: Gutsche – Dösemeci, Dietz, Buonocore, Hladuniuk – Zveratic (71. Ademeit), Eilbrecht, Galluzzi, Luczkiewicz (90. Matzedda) – Thomsen, Petry (85. Mosberger).
Schiedsrichter: Schönheit (Lüneburg).
Zuschauer: 340.
Tore: 0:1 (57.) Zveratic, 0:2 (68.) Zveratic, 1:2 (88.) Unger.
Gelb-Rot: Gos (74./ Eintracht II).

dik

Lupo/M. Wolfsburg: Sahnetag für Gutsche

Zufriedene Gesichter beim Fußball-Oberligisten Lupo/Martini Wolfsburg. Gestern siegte das Team von Trainer Francisco Coppi beim bis dahin noch unbesiegten Spitzenreiter Eintracht Braunschweig II mit 2:1. Durch diesen Sieg sind die Italiener auf den zweiten Tabellenplatz geklettert.

„Wenn man die Tabelle so ansieht, ist das schon schön“, freute sich Coppi. Dabei sah es in der ersten Halbzeit gar nicht so gut aus. „Da waren wir einfach zu unkonzentriert.“

Nach dem Wechsel hat Coppi dann ein „Spitzenspiel“ gesehen. „Das war richtig guter Fußball“, so der Trainer. „Wir haben unsere Chancen clever und eiskalt genutzt.“ Zudem hatten die Wolfsburger mit Torhüter Lennart Gutsche den besten Mann auf dem Platz. „Das war ein Sahnetag für Lennart, er hat einen großen Anteil an unserem Sieg.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.