Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Stark! FC Reislingen gewinnt den NTB-Liga-Cup 2017
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Stark! FC Reislingen gewinnt den NTB-Liga-Cup 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 14.11.2017
Stolze Siegerinnen: Die erfolgreichen Trampolinturnerinnen des FC Reislingen mit Trainerin Bianca Baumgärtner. Quelle: privat
Anzeige
Reislingen

Stark! Die Trampolinturnerinnen des FC Reislingen sicherten sich den NTB-Liga-Pokal 2017. In dem erstmals ausgetragenen Wettbewerb trumpfte das Team von Trainerin Bianca Baumgärtner auf, hatte nach drei Wettkämpfen mit drei Siegen unangefochten die Nase vorn.

Mit Marrit Ramacher (Jahrgang 2006), Marie Höfgen (2005), Kiana Katzenberger (2004), Amelie Blaut, Nina Pape (beide 2003), Kira Rother (2001) und Michelle Baumgärtner (1998) startete das FC-Team im Frühjahr in Laatzen in den Wettbewerb. Neben den Reislingerinnen gingen mit Hameln, Grasdorf, Wallenhorst und Wunstorf noch vier weitere Klubs ins Rennen. Jede Starterin musste einen Pflicht- und zwei Kür-Durchgänge turnen.

Zum Auftakt im Frühjahr siegte das FCR-Team in Laatzen mit 333 Punkten. Dabei war auch Pape, die an diesem Wochenende bei der Jugend-Weltmeisterschaft in Sofia sowohl im Einzel- wie auch im Synchron-Wettbewerb an den Start gehen wird (AZ/WAZ berichtete). Beim Heimspiel in Reislingen, wo Leistungsträgerin Michelle Baumgärtner ausfiel, steigerte sich der FCR auf 334 Zähler, fuhr somit erneut den Sieg ein. Und am vergangenen Samstag in Hameln – Pape fehlte schon wegen der WM-Vorbereitung – reichten 320 Punkte zu Platz eins.

„Ich bin unheimlich stolz auf die Leistung der Mannschaft“, freute sich Trainerin Bianca Baumgärtner. Das Ziel für nächstes Jahr ist klar: „Wir wollen den Titel verteidigen!“

Von Dieter Kracht

Der DLV hat 71 Athleten für Leichathletik-Weltmeisterschaften in London nominiert. Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg ist als Mitglied der 4x100-Meter-Staffel dabei,

15.07.2017

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011
Anzeige