Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
St. Pauli kommt: Ismaël vor seiner Pflichtspiel-Premiere

Fußball Regionalliga St. Pauli kommt: Ismaël vor seiner Pflichtspiel-Premiere

Pflichtspiel-Premiere für Valérien Ismaël bei Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II: Morgen (14 Uhr) erwarten der neue Coach, der von Hannover 96 II kam, und seine Schützlinge zum Punktspiel-Auftakt den FC St. Pauli II.

Voriger Artikel
Wasbüttel: Liga-Debüt gegen alte Bekannte - Vorsfelde II hofft wieder auf guten Start
Nächster Artikel
VfL-Frauen: Test gegen Nordkorea

Der VfL Wolfsburg II 2013/14: (hintere Reihe v. l.) Julian Klamt, Rico Schlimpert, Bjarne Thoelke, Jonas Sonnenberg, Tobias Henneböle, Amro Tarek Abdel-Aziz (Vertrag aufgelöst); (3. R. v. l.) Willi Evseev, Dan-Patrick Poggenberg, Nils Winter, Justin Eilers, Ferhat Yazgan, Petrus Amin (soll gehen), Theodoros Ganitis, Andac Güleryüz (soll gehen), Luka Tankulic; (2. R. v. l.) Udo Graßhoff (Busfahrer), Alfred Müller (Betreuer), Steffen Mantei (Physiotherapeut), Sascha Weiß (Physiotherapeut), Volker Heling (Teammanager), Felix Sunkel (Athletik- und Reha-Trainer), Norman Becker (Torwarttrainer), Dustin Heun (Videoanalyst), Rüdiger Ziehl (Co-Trainer), Valérien Ismaël (Cheftrainer), Pablo Thiam (Sportlicher Leiter); (1. R. v. l.) Danko Boskovic, David Chamorro, Nico Granatowski, Pascal Borowski, Dennis Strompen, Marius Sauss, Arvid Schenk, Carl Klaus, Shkemb Miftari (soll gehen), Murat Bildirici (soll gehen), Dragan Erkic, Marvin Kleihs und Kevin Scheidhauer. Es fehlt Hendrik Hansen.

Quelle: Mike Vogelsang

Seit sechs Wochen hören die Spieler der Wolfsburger Bundesliga-Reserve auf die Kommandos des 37-jährigen Ex-Profis. Zurzeit auch die ganze Woche, denn Ismaël, der den Fußball-Lehrer-Lehrgang an der Sportschule Hennef absolviert, hospitiert seit Montag für drei Wochen bei den Profis. Ansonsten drückt Ismaël von Montag bis Mittwoch die Schulbank. In diesen Tagen haben dann Co-Trainer Rüdiger Ziehl sowie Reha- und Fitness-Coach Felix Sunkel (von Hannover 96 II) und Torwarttrainer Norman Becker (von RB Leipzig) auf dem Trainingsplatz das Sagen.

Wie in jedem Jahr hat sich das Gesicht der Mannschaft relativ stark verändert. Zehn Spieler, die zum Start 2012/13 zum Kader gehörten, sind nicht mehr dabei. Wie zum Beispiel Routinier Sebastian Schindzielorz (Karriereende) oder Kevin Schulze (zum Erstliga-Absteiger Greuther Fürth). Aber auch Maximilian Arnold und Robin Knoche, die den Sprung in den Profikader geschafft haben. Zudem wurde diese Woche der Vertrag mit Amro Tarek Abdel-Aziz aufgelöst. Vier weitere Akteure, die auf dem Mannschaftsfoto zu sehen sind, sollen noch gehen.

Neben den fünf-A-Jugendlichen Carl Klaus, Pascal Borowski, Marvin Kleihs, Dennis Strompen und Hendrik Hansen sind mit Willi Evseev (von Hannover 96 II), Justin Eilers (von Goslarer SC) und Talent Theodoros Ganatis, der aus der A-Jugend des Auftaktgegners St. Pauli kam, drei weitere Neue dabei. Dazu kommen die Rückkehrer Bjarne Thoelke (Dynamo Dresden) und Kevin Scheidhauer (VfL Bochum).

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Regionalliga
Valerien Ismael: „Wir versuchen, mittelfristig in die 3. Liga aufzusteigen.“

Wer wird Nachfolger von Meister Holstein Kiel in der Fußball-Regionalliga? An diesem Wochenende startet die Liga mit einem reduzierten Programm in die Spielzeit 2013/14. Einer der Favoriten ist der VfL Wolfsburg II, der morgen den FC St. Pauli II empfängt.

  • Kommentare
mehr
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.