Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Spitzenspiel-Wochenende für VfB und VfL

Handball-Landesliga Männer Spitzenspiel-Wochenende für VfB und VfL

Am kommenden Wochenende steht in der Handball-Landesliga der Männer ein Spitzenspieltag an. Für den VfB Fallersleben geht es zum sechstplatzierten MTV Geismar, der VfL Lehre reist zum Spitzenreiter Northeim. Außerdem spielt der MTV Vorsfelde II zu Hause gegen die HSG Schöningen.

Voriger Artikel
Gut gespielt, nicht belohnt: VfL unterliegt 1:3 bei Barca
Nächster Artikel
Hattorf: Aufsteiger kommt zum Mittag

Einstimmung aufs Spitzenspiel: Trainer Stefan Cauer und der VfB Fallersleben treten am Samstag in Geismar an.

Quelle: Mike Vogelsang

MTV Geismar - VfB Fallersleben. Am Samstag (17 Uhr) tritt der VfB beim MTV Geismar zum Verfolgerduell an. VfB-Coach Stefan Cauer erwartet ein Duell auf Augenhöhe: „Ich bin mir sicher, dass in diesem Spiel die berühmte Tagesform entscheiden wird.“ Vor allem die Defensive sieht Cauer als Knackpunkt. „Wir müssen dort den nächsten Schritt in die richtige Richtung tun, uns stetig verbessern“. Fehlen werden Fallersleben Rechtsaußen Paul Timner sowie Torhüter Hannes Ermisch. Für die beiden rutschen Rocco Siegmund und Lars Bichbäumer in den Kader. „Hier kommt uns natürlich unsere enorme Kadertiefe zu Gute“, so Cauer zuversichtlich.

Northeimer HC II - VfL Lehre. Für den VfL geht es am Sonntag (17 Uhr) zum Spitzenreiter. Trotz der Tabellensituation glaubt VfL-Coach Josch Malcher-Martinson an einen Sieg: „Wir sind auf keinen Fall chancenlos, uns werden sich Möglichkeiten bieten.“ Gegen die körperlich robuste Mannschaft aus Northeim werden dem VfL möglicherweise gleich beide etatmäßigen Spielmacher fehlen - Dennis Greger und Marcel Rudzio plagen sich mit Verletzungen rum. „Da könnten uns wichtige Alternativen in unserem Spiel fehlen“, so Malcher-Martinson, „aber wir werden uns gut vorbereiten und versuchen, die Punkte mitzunehem“.

MTV Vorsfelde II - HSG Schöningen. Die MTV-Reserve hat am Samstag (17.30 Uhr) den Tabellensiebten zu Gast. Gegen die „unbequemen“ Gäste erwartet MTV-Coach Siggi Klar einen Sieg seiner Mannschaft. „Gegen Teams, die wie wir auch gegen den Abstieg spielen, muss zu Hause gewonnen werden!“ Erschwert wird die Aufgabe durch den Ausfall von Abwehrchef Tom Michael, der sich bei einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler am vergangenen Spieltag ein Meniskusverletzung zuzog -und mindestens bis zum Jahresende ausfällt. Für das kommende Heimspiel nimmt Klar vor allem seinen zuletzt schwächelnden Rückraum (nur fünf Tore gegen Fallersleben) in die Pflicht: „Von den Jungs muss einfach mehr kommen!“

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.