Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg Spitzen-Tänzer bei Wolfsburg Open
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg Spitzen-Tänzer bei Wolfsburg Open
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 23.12.2016
Wollen im Januar wieder in Wolfsburg dabei sein: Die Vize-Weltmeister Annette Sudol und Simone Segatori. Quelle: Imago
Anzeige

Die Wettbewerbe werden vom Braunschweiger TSC in Kooperation mit der Tanzsportabteilung des VfL Wolfsburg veranstaltet. Dabei wird das seit 2013 ausgerichtete Turnier nun erstmals durch internationale Standard- und Lateinturniere aufgewertet. Neben acht nationalen Wettbewerben gibt es sieben, die vom Weltverband ausgeschrieben sind. „Wir wollen versuchen, die Wolfsburg Open hier zu etablieren“, sagt Karl-Heinz Michel, Vorsitzender des BTSC. Etablierte Weltranglisten-Turniere gibt es in Norddeutschland bisher noch nicht.

Höhepunkt der Veranstaltung werden die WDSF International Open im Bereich Standard sein, internationale Spitzenpaare werden erwartetet. Als wahrscheinlich gilt, dass die Vizemeister Simone Segatori und Annette Sudol zu den Teilnehmern gehören werden, die seit 2013 Dauergäste in Wolfsburg sind. Aus Braunschweig werden Anne Weber und Daniel Radu sowie Victoria Jasinski und Trond Schakat mit von der Partie sein, insgesamt werden zwischen 250 und 500 Paare erwartet.

Die Finals der International Open und der Jugend im Lateintanz werden im Rahmen einer Ballveranstaltung präsentiert. „Wir werden eine Kapelle da haben. Es wird ein Abend mit Publikumstanz sein“, berichtet Michel.

Für die Veranstaltung gibt es Tagestickets ohne Abendveranstaltung für Samstag, Karten für den Ball am Samstagabend und Tagestickets für Sonntag - unter anderem in der WAZ-Konzertkasse in der Porschestraße 74.

lbr

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige