Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sport in Wolfsburg „Spiel abgeschenkt“, VfL raus!
Sportbuzzer Sportmix Sport in Wolfsburg „Spiel abgeschenkt“, VfL raus!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 08.12.2015
Anfang vom Ende: Axel Tuanzebe (l.) erzielt das 1:0 für Manchester United. Die Engländer gewannen 2:0, der VfL ist raus. Quelle: Imago
Anzeige

In der ersten Halbzeit war es noch ein ausgeglichenes Spiel, doch Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Einen Aufreger gab es allerdings: United-Kapitän Marcus Rashford wurde von VfL-Keeper Phillip Menzel beim Alleingang mit den Armen fast zu Fall gebracht, der Stürmer traf nur das Außennetz. Hätte es Elfmeter für Manchester und Rot für Menzel gegeben - der VfL hätte sich nicht beklagen können. Kurz vor der Pause dann die Gästeführung, als die VfL-Abwehr nach einer Ecke nicht energisch genug dazwischen ging. Und als die Gäste nach dem Wechsel zum 2:0 getroffen hatten, lief beim VfL nicht mehr viel zusammen.

Entsprechend enttäuscht war Schmidt: „Wir haben das Spiel abgeschenkt, waren nicht präsent genug, waren in den entscheidenden Szenen zu naiv.“

VfL: Menzel - El-Saleh, Jaeckel, Neuwirt, Horn - Badu (56. Saglam), Conde, May - Azzaoui (58. Kara), Putaro (67. Vojic), Donkor.

Tore: 0:1 (43.) Tuanzebe, 0:2 (56.) Kehinde.

  • Die Bundesliga-B-Jugend des VfL Wolfsburg gastiert am Mittwoch (18.30 Uhr) im Achtelfinale des Conti-Cups (Landespokal) bei Landesliga-Spitzenreiter FT Braunschweig.

dik

Zusehen schmerzt. Trotzdem schaute Ken Magowan gestern den Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg beim Training auf dem Eis zu. Sehnsuchtsvoll. Der Torjäger brennt darauf, selbst wieder mitzumischen. Nach seiner Knöchelverletzung belastet er sich inzwischen vorsichtig in der Reha, sagt: „Es wird besser.“

18.01.2011

Belohnung für beherzte Leistungen: Gestern bekamen die Profis von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg ein wenig Freizeit geschenkt. Coach Pavel Gross blies die Nachmittagseinheit nach dem Vormittagstraining ab. Grund: „Die Jungs haben zwei harte Spiele in den Knochen, sollen sich regenerieren.“

18.01.2011

Es ist mal wieder soweit: Norm Milley hat einen Lauf. Beim 3:2 n. P. gegen Krefeld bereitete der Außenstürmer beide Treffer mit vor, punktete zum fünften Mal in Serie. Erleichtert merkte er an: „Dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben, war gut für den Kopf, wichtig fürs Selbstvertrauen.“

17.01.2011
Anzeige